So pflegen Sie Ihren Glücksbambus – Tipps und Tricks

Der Glücksbambus oder Lucky Bamboo ist ausgesprochen pflegeleicht. Mit "echtem" Bambus hat er allerdings gar nichts zu tun, denn er gehört zur Gattung der Drachenbäume und ist meistens ein Dracaena braunii oder ein Dracaena sanderiana.

Lucky Bamboo Pflege
Der Glücksbambus braucht nur sehr wenig Pflege
Früher Artikel So pflanzen Sie Ihren Glücksbambus – interessante Tipps Nächster Artikel Muss ein Glücksbambus regelmäßig beschnitten werden?

Der ideale Standort für Glücksbambus

Zwar mag der Glücksbambus gern sonnig stehen, die pralle Sonne über viele Stunden verträgt er aber nicht. Bekommt er viel Licht, dann wächst er recht schnell. Geben Sie ihm daher keinen allzu schattigen Platz in Ihrer Wohnung. Außerdem braucht der Glücksbambus viel Wärme und eine hohe Luftfeuchtigkeit um gut zu wachsen und gesund zu bleiben.

Idealerweise steht der Lucky Bamboo deshalb im Bad oder in der Küche. Die Raumtemperatur sollte mindestens bei etwa 20 °C liegen. In einem warmen Sommer darf er auch gern im Garten oder auf dem Balkon stehen. Allerdings sollten die Temperaturen auch in der Nacht nicht unter etwa 18 °C sinken. Bei Temperaturen unter 17 – 18 °C stellt er sein Wachstum ein.

Den Glücksbambus pflanzen

Der Glücksbambus lässt sich gut in Hydrokultur oder in einer Vase halten, aber auch in Erde pflanzen. Entscheiden Sie einfach nach Ihren Vorlieben. Der Wechsel von einer Vase in Hydrokultur oder umgekehrt, sowie von Vase oder Hydrokultur zu Blumenerde funktioniert meistens problemlos.

Haben Sie einen in Erde gepflanzten Glücksbambus gekauft, dann sollten Sie ihn auch weiterhin in Erde kultivieren. Achten Sie beim Umsetzen darauf, dass die Wurzeln so tief in Wasser, Substrat oder Erde stehen wie vor dem Wechsel des Gefäßes. Dabei sollten Wasser und Blumenerde möglichst kalkarm sein.

Glücksbambus richtig gießen und düngen

Viel Wasser benötigt der Glücksbambus nicht, aber der Wasserstand in der Vase sollte auch nicht zu sehr absinken. Gießen Sie am besten mit abgestandenem Wasser oder Regenwasser. Kalkhaltiges Leitungswasser bekommt Ihrem Glücksbambus gar nicht gut. In der Vase oder in Hydrokultur sollten Sie den Lucky Bamboo auch regelmäßig düngen. Wächst er dagegen in Erde braucht er nur wenig Dünger.

Den Glücksbambus in Form bringen

Mitunter finden Sie im Handel sehr skurril geformten Glücksbambus. Die einzelnen Stängel sind miteinander verflochten oder wachsen in Kurven und Bögen. Mit etwas Geduld können Sie das auch selber machen. Junge, noch recht weiche Triebe können Sie flechten oder umeinander wickeln. Mit einem Draht fixiert bleibt diese Form erhalten.

Den Glücksbambus vermehren

Die Vermehrung von Glücksbambus ist ganz leicht. Sie können den Stamm in mehrere Stücke teilen und bewurzeln oder auch Stecklinge schneiden und diese in Wasser stellen. Verwenden Sie dafür am besten Seitentriebe.

Die Pflege des Glücksbambus in Kürze:

  • hell und warm stellen
  • für ausreichend Luftfeuchtigkeit sorgen
  • mit kalkarmem Wasser gießen
  • ausreichend düngen

Tipps

Hell, warm und mit hoher Luftfeuchtigkeit fühlt sich der Glücksbambus richtig wohl.

Text: Ursula Eggers
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.