Wie schnittverträglich ist der Ginkgo?

Der Ginkgo gilt nicht nur als pflegeleicht, sondern auch als gut verträglich gegenüber Rückschnitten. Außerdem ist ist er recht resistent gegen Krankheiten und einen Befall mit Schädlingen. Damit ist er ein nahezu idealer Gartenbaum.

ginkgo-schneiden
Ältere Bäume werden vor allem zur Begrenzung des Wachstums geschnitten

Braucht der Ginkgobaum einen regelmäßigen Rückschnitt?

In den ersten Jahren wird meistens ein regelmäßiger Rückschnitt des Ginkgobaums empfohlen. Dadurch können Sie den Baum in eine gewünschte Form bringen. Im Laufe der Jahre wird der Rückschnitt aufgrund des Wachstums jedoch immer schwieriger, ist aber auch nicht mehr wirklich nötig.

Wann ist der beste Zeitpunkt, einen Ginkgo zu beschneiden?

In den meisten Fällen wird ein Rückschnitt im Frühjahr empfohlen. Möchten Sie Ihren Ginkgo allerdings umpflanzen, dann sollten Sie den Rückschnitt damit kombinieren. So hat der Baum nur einmal Stress und das Umpflanzen ist leichter.

Was sollte ich beim Schneiden eines Ginkgobaums beachten?

Durch gezieltes Zurückschneiden regen Sie Ihren Ginkgo zu einem buschigeren Wachstum an und sorgen so für eine gleichmäßige und im Herbst farbenprächtige Krone. Andererseits können Sie die Baumkrone durch einen Rückschnitt auslichten, damit alle Teile des Baums ausreichend Licht bekommen. Überlegen Sie also vor dem Verschneiden, was Sie damit erreichen wollen.

Wie erreiche ich einen buschigen Wuchs beim Ginkgo?

Der Ginkgo wächst von Natur aus recht schlank und bildet nur wenige Seitentriebe aus. Daher müssen Sie für einen buschigen Wuchs tatsächlich etwas tun solange Ihr Ginkgo noch jung ist. Beschneiden Sie ihn im Frühjahr. Dabei kürzen sie nur die einjährigen Triebe. Dort treibt der Baum dann wieder aus und bildet Verzweigungen, die zu einer dichten Krone führen.

Schnitte ins alte Holz sollten Sie nur dann durchführen, wenn Sie einen kompletten Ast entfernen wollen, weil er vielleicht vertrocknet ist, einen Frostschaden hat oder die Gesamtharmonie des Baumes stört. Schneiden Sie dann immer dicht an der Basis, damit kein Stumpf stehen bleibt.

Kann ich einen Ginkgo durch Schneiden klein halten?

Möchten Sie einen Ginkgo als Zimmerpflanze halten oder im Kübel kultivieren, dann können Sie ihn durchaus mit einem gezielten Rückschnitt klein halten. Am besten verwenden Sie jedoch eine von Natur aus klein bleibende Sorte. Diese braucht dann zumindest weniger Schneidemaßnahmen, um in der gewünschten Größe zu bleiben.

Das Wichtigste in Kürze:

  • gut schnittverträglich
  • möglichst nur junge Triebe beschneiden
  • Schnitt ins alte Holz nur, wenn Äste komplett entfernt werden sollen
  • Rückschnitt fördert buschiges Wachstum
  • klein halten durch entsprechenden Schnitt möglich

Tipps

Der Ginkgo gilt als recht schnittverträglich, ist auf einen regelmäßigen Schnitt aber nicht dauerhaft angewiesen.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: KPG_Payless/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.