Darf ich beim Ginkgo die Spitze abschneiden?

Der pflegeleichte Ginkgo wird ohne Mühe 30 oder 40 Meter hoch. Das dauert zwar einige Zeit, aber trotzdem braucht ein Ginkgobaum entsprechend viel Platz. Einfach die Spitze abschneiden weil der Standort nicht genügt, ist keine gute Lösung.

ginkgo-spitze-abschneiden
Ginkgos vertragen auch radikale Rückschnitte

Sie können einen Ginkgo durchaus vorsichtig in Form schneiden, allerdings treibt der Ginkgo an den geschnittenen Stellen verstärkt aus. Schneiden Sie die Spitze ab, dann verzweigt der Baum auch hier. Vielleicht ist das ja sogar erwünscht, weil Ihr Ginkgo eine schöne dichte Krone bekommen soll. Überlegen Sie also vor dem Rückschnitt, was Sie damit erreichen wollen.

Muss ein Ginkgo überhaupt zurückgeschnitten werden?

Der Ginkgo hat Millionen Jahre ohne den Menschen und dessen Gartenschere überlebt, dass er auch in Zukunft ohne Rückschnitt auskommen wird. Sind Sie mit seiner natürlichen Art zu wachsen zufrieden und ist der Baum gesund, dann müssen Sie ihn gar nicht beschneiden. Gelegentliche auftretende Frostschäden sollten Sie jedoch beseitigen und auch trockene Äste sollten Sie so bald wie möglich entfernen.

Erholt sich ein falsch geschnittener Ginkgo wieder?

Der Ginkgo ist so robust, dass er auch eine ziemlich radikalen Schnitt gut übersteht. Trotzdem sollten Sie sorgsam zur Säge oder Gartenschere greifen, denn es dauert einige Zeit, bis Ihr Ginkgo sich von einem falschen oder nicht gut gesetzten Schnitt wieder erholt hat. Er gehört nämlich nicht zu den sehr schnell wachsenden Pflanzen.

Welche Schnitte halten einen Ginkgo klein?

Um einen Ginkgo auf Dauer klein zu halten, hibt es verschiedene Möglichkeiten. Zum einen können Sie den Baum selbst zurückschneiden, zum anderen hilft auch das Beschneiden des Wurzelballens. Damit ist es sogar möglich, einen Ginkgo als Bonsai zu erziehen.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Rückschnitt regt zum Neuaustrieb an
  • Formschnitt möglich
  • Erholung nach falschem Schnitt braucht Zeit

Tipps

Bevor Sie bei einem Ginkgo einfach die Spitze abschneiden überlegen Sie, was Sie mit dem Rückschnitt eigentlich erreichen wollen.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: KPG_Payless/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.