Ein Gewächshaus abbauen und richtig einlagern

Ein solide und handwerklich passgenau gefertigtes Gewächshaus abbauen kann man mit ruhigem Gewissen und bei Bedarf sogar mehrfach. Wenn nach dem Abbau alles ordentlich gesäubert wird und die abmontierten Teile ähnlich einem Bauplan gekennzeichnet sind, ist der spätere Zusammenbau ein Kinderspiel.

Gewächshaus desinstallieren
Ein einfaches Gewächshausset lässt sich schnell auf- und abbauen

Es gibt eine Reihe von Gründen, von denen sich Gartenfreunde bei der Suche nach einem für ihre Bedürfnisse passenden Treibhaus inspirieren lassen. Oft ist es die Größe oder eine Frage des investierten Geldes für den Neubau. Aber manchmal kommt es eben drauf an, dass es beim Gewächshaus abbauen möglichst schnell und einfach gehen soll. Wenn der Platz im Garten fehlt und das Glashaus eigentlich nur für die Überwinterung empfindliche Pflanzen genutzt werden soll, kommt ein festmontierter Bau mit massivem Betonfundament nicht in Betracht. Für solche Fälle ist ein transportables Folienzelt die einfachste und preiswerteste Lösung.

Lesen Sie auch

Fertighäuser im Set sind leicht umsetzbar

Häuser in Leichtbauweise und ohne festes Fundament sind ebenfalls sehr flexibel bei erforderlichem Standortwechsel und haben gegenüber dem einfachen Folienzelt den Vorteil, dass sie sich bei kälteren Temperaturen mit entsprechenden Zusatzgeräten beheizen lassen. Vom Handel werden sie fix und fertig geliefert, sind mit wenigen Handgriffen demontierbar und benötigen im Fall einer erforderlichen Einlagerung im Gartenschuppen oder Keller nur wenig Platz.

Damit der Aufbau auch wieder klappt

Bevor Sie ein Gewächshaus abbauen, das in ein paar Monaten wieder aufgestellt werden soll, ist es hilfreich, einige Fotos zu machen, besonders wenn bei Fertighäusern die Aufbauanleitung verschwunden ist. Bei der Demontage können die Einzelteile des Unterbaus mit Nummern auf Klebeetiketten gekennzeichnet und in einer selbst gezeichnete Bauskizze maßstabgerecht übertragen werden. Diese kleine Mühe erleichtert eine spätere Montage der Bauteile enorm und ist im Fall eines Verkaufs, für den neuen Besitzer eine gute Orientierung beim korrekten Zusammenbau.

Sonderfall: Aufblasbares Gewächshaus abbauen

Sie sind zwar teurer in der Anschaffung, als die Folienzelte oder Tunnel, aber lassen sich innerhalb weniger Minuten und ohne fremde Hilfe demontieren. Wie für alle Bauarten von Gewächshäusern gilt auch hier, sämtliche Teile sorgfältig zu säubern, Rohre und Verbindungselemente aus Metall zu entrosten sowie auf erkennbare Beschädigungen zu prüfen und zum Schluss möglichst trocken einzulagern.

Tipps

Bei längerer Einlagerung zu beachten: Folie hält mitunter in dunkler Umgebung gelagert wesentlich länger und die oft nur sehr materialsparend gefertigten Metallgerüste von Fertiggewächshäusern, mögen Feuchtigkeit überhaupt nicht, da sie leicht Rost ansetzen.

Text: Fred Lübke

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.