Gewächshaus aufstellen Anleitung
Der Aufbau beginnt mit der Standortwahl und der Ausrichtung

Lassen Sie sich Zeit beim Gewächshaus aufbauen

Mit ein wenig handwerklichem Geschick gelingt das Gewächs aufbauen in der Regel ohne große Komplikationen. Noch besser geht es, wenn für die Montage von Wandelementen und Dächer ein Helfer zur Verfügung steht. Dennoch sollten Sie die Zeit für diese Arbeiten großzügig einplanen sowie die beiliegende Aufbauanleitung konsequent beachten. Von besonderer Wichtigkeit ist bei Anlieferung eines fertig gekauften Komplett-Sets die Kontrolle der Unversehrtheit aller Verpackungen, möglichst noch in Anwesenheit des Spediteurs.

Wenn beim Gewächshaus aufbauen exakt gearbeitet wird, erledigen Sie diese Arbeiten meist an einem Tag. Sicherer und weniger anstrengend wird die Montage, wenn ein Helfer zur Verfügung steht und der Zusammenbau der Einzelteile exakt nach der ab Werk beiliegenden Aufbauanleitung vonstatten geht.

Am Besten morgens beginnen

Je nach Größe und Ausstattung kann die Montage der Gewächshausteile durchaus einen ganzen Tag in Anspruch nehmen. Damit bis zum Einbruch der Dunkelheit alles fest steht, beginnen Sie mit dem Gewächshausaufbau am besten gleich in den Morgenstunden und möglichst bei Windstille. Am Einfachsten geht der Zusammenbau, wenn zunächst alle Einzelteile ausgepackt und so in der Reihenfolge abgelegt werden, wie es auf der Gesamtabbildung in der Aufbauanleitung zu sehen ist. Dabei wird vor dem Beginn der Endmontage gleichzeitig die Vollzähligkeit des Zubehörmaterials überprüft.

Werkzeuge zum sicheren Gewächshaus aufbauen

Auf den ersten Seiten der Aufbauanleitung sind in der Regel alle erforderlichen Werkzeuge, die benötigt werden, aufgelistet. Falls Spezialschlüssel, beispielsweise für die Justierung von Fenstern und Türen gefragt sind, liegen diese oft gleich ab Werk bei. Hilfreich für die einzelnen Montageschritte sind:

  • Ring- und Maulschlüssel in allen gängigen Größen
  • Akkuschrauber mit diversen Bits (Schlitz und Kreuz)
  • Bandmaß und Zollstock
  • Wasserwaage oder Baulaser
  • mindestens eine Stehleiter
  • Gummihammer
  • Feile und Sandpapier

Genau nach Anleitung und Fundamentplan arbeiten

Besonders beim Zusammenfügen der Teile des Fundaments müssen alle Verbindungselemente Millimetergenau zueinander passen, damit später die Wand- und Giebelteile passen und einen festen Halt untereinander haben. Ein detaillierter Fundamentplan liegt der Aufbauanleitung bei. Falls nicht, stehen diese wichtigen Dokumente auf den Onlineportalen der meisten Hersteller zum Download bereit. Nach dem Zusammenbau der Rahmenteile wird dieser insgesamt mit dem vorbereiteten Fundament verbunden und sollte nun fest und ohne Spiel verankert sein.

Das Puzzle mit Wandelementen und Bedachung

Bei der Eindeckung, besonders mit Glas, muss naturgemäß besonders vorsichtig gearbeitet werden, damit es kurz vor dem Ziel nicht versehentlich noch zu Beschädigungen kommt. Werden beim Gewächshaus aufbauen Hohlkammerplatten montiert, muss die mit einem UV-Schutz ausgestattete Seite stets nach außen zeigen. Falls die Schutzfolie entfernt wurde, ist die beschichtete Seite allerdings optisch nicht mehr wahrnehmbar. Sollte ein entsprechender Aufdruck am Rahmen fehlen sollte, kennzeichnen Sie die richtige Außenseite am besten noch zusätzlich selbst, auch bei der Tür.

Tipps

Wenn sämtliche Teile beim Gewächshaus aufbauen genau nach Aufbauanleitung montiert sind, lassen Sie Fenster und Türen besser noch einige Stunden geöffnet. Die Zeit sollte gleich dazu genutzt werden, sämtliche Dichtungen an diesen Öffnungen im Interesse einer möglichst langen Lebensdauer mit einem silikonhaltigen Mittel (nach Herstellerangaben) vor Verschleiß zu schützen.

Text: Fred Lübke

Beiträge aus dem Forum

  1. riji
    kirschbaum
    riji
    Obstbäume & Obstgehölze
    Anrworten: 1
  2. Andreas
    Kirschbaum
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 4
  3. Andreas
    Herbst
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 3