Gämswurz Standort
Gemswurz fühlt sich im Halbschatten am wohlsten

Der richtige Standort für Gemswurz im Garten

Gemswurz, auch Gämswurz oder Gamswurz genannt, macht sich in jedem Frühlingsbeet sehr gut. Die goldgelben Blüten zeigen sich bereits ab April. Am liebsten wächst Gemswurz im Halbschatten, verträgt aber auch einen sonnigen Standort gut.

Nächster Artikel Gemswurz im Garten pflegen – Tipps zur richtigen Pflege

Der richtige Standort für Gemswurz

  • Halbschattig bis sonnig
  • nicht zu nährstoffreicher Boden
  • gern kalk- und lehmhaltige Erde
  • keine Staunässe

Grundsätzlich können Sie Gemswurz überall dort pflegen, wo der Boden durchlässig und nicht zu nährstoffreich ist. Besonders gut gefällt es Gemswurz an einem halbschattigen Standort, zum Beispiel unter Gehölzen.

Staunässe ist unbedingt zu vermeiden. Die Pflanzenwurzeln faulen dann und die Pflanze geht ein.

Die Horste der ungiftigen Pflanze werden im Laufe der Jahre immer größer. Sie sollten deshalb alle drei bis vier Jahre geteilt werden.

Tipps

Am besten wirkt Gemswurz, wenn Sie die Pflanze in Gruppen pflanzen. Sie bilden während des Frühjahrs einen guten Bodendecker. Der Pflanzabstand sollte zwischen 30 und 40 Zentimetern liegen.

Text: Sigrid Hestermann

Beiträge aus dem Forum

  1. riji
    kirschbaum
    riji
    Obstbäume & Obstgehölze
    Anrworten: 4