Gartenmauer selber bauen – Anleitung für den Bau einer Ziegel-Mauer

Treiben Ihnen die Kosten für den Bau einer Natursteinmauer die Tränen in die Augen? Diese Anleitung erklärt Schritt für Schritt, wie Sie eine Ziegel-Mauer richtig planen und günstig selber machen. So wird der Bau Ihrer Gartenmauer zum Erfolgsprojekt.

gartenmauer-bauen
Der geübte Heimwerker kann eine Gartenmauer mit etwas Geschick selbst bauen

Vorbereitungsarbeiten und Materialliste – So planen Sie richtig

Diese Anleitung führt aus, wie Sie eine freistehende, gemörtelte Gartenmauer selber bauen. Je präziser Sie den Bau planen, desto reibungsloser gehen die Arbeiten von der Hand. Wichtig zu beachten ist, dass Sie im Vorfeld die regionalen Gesetze für Baurecht und Nachbarschaftsrecht konsultieren. Überdies ist in der Regel ab einer Höhe von 200 cm der Standsicherheitsnachweis durch einen Statiker vorgeschrieben. Die folgenden Materialien und Werkzeuge sind für den Bau einer 0,80 m hohen, 0,20 cm breiten und 10 m langen Ziegel-Mauer erforderlich:

  • 82 Ziegel (20x25x50)
  • 31 Decksteine (5x33x50)
  • 40 kg Betonestrich
  • Mauermörtel mit Trass
  • Silikon
  • Kies oder Schotter mit einer Körnung zwischen 0 und 32

Lesen Sie auch

Fernerhin sind erforderlich: Schubkarre, Holzpflöcke, Schnur, Handschuhe, Spaten, Hacke, Schaufel, Zollstock, Wasserwaage, Senklot, Gummihammer, Maurer- und Fugenkelle. Einen Steinschneider und Betonmischer sowie eine Rüttelplatte (329,00€ bei Amazon*) können Sie in vielen Baumärkten günstig ausleihen.

Tipp

Wenn Sie Ihre Gartenmauer planen, überlegen Sie bitte rechtzeitig, ob ein Durchgang erforderlich ist. Ein Tor oder eine Öffnung im Nachhinein anzulegen, ist mit hohem Aufwand verbunden und treibt die Kosten unnötig in die Höhe.

Streifen-Fundament anlegen – So geht es

Wenn Sie das Fundament anlegen, stecken Sie zunächst den Verlauf der Gartenmauer ab mit einer Richtschnur und Holzpflöcken. Bitte achten Sie streng darauf, dass die Schnur vollkommen waagerecht verläuft, weil Sie sich später immer wieder daran orientieren. Ein Beton-Fundament selber machen geht so:

  • Einen Graben ausheben mit 30 cm Breite und 80 cm Tiefe
  • Den Untergrund mit der Rüttelplatte verdichten
  • Sandiges Erdreich mit einer Bretterverschalung absichern
  • Als Frostschutzschicht Kies oder Schotter einfüllen bis auf 40 cm Höhe und abrütteln
  • Den geraden Verlauf dieser Schicht kontrollieren mit der Wasserwaage
  • Beton mischen, in den Graben einfüllen bis auf Höhe der Erdoberfläche und mit der Schaufel anklopfen

Das Fundament muss nun vollständig aushärten und sich für die Dauer von etwa 2 bis 3 Wochen setzen. Bedecken Sie den Beton mit einer Plane, um ihn vor Regen zu schützen. Während heißer Sommerperioden wässern Sie den Betonstreifen alle 2 Tage ein wenig, damit sich keine Risse bilden.

Mauer hochziehen – So setzen Sie Ziegelsteine im Versatz

Wenn das Fundament ausgehärtet ist, können Sie mit dem Mauern beginnen. Den Mörtel rühren Sie in einem großen Eimer oder im Betonmischer an, wie es die Anleitung des Herstellers vorgibt. So setzen Sie die Ziegel richtig:

  • Mit der Kelle eine ebene, 5 bis 10 cm dicke Mörtelschicht anlegen
  • Darauf die erste Reihe Ziegel setzen mit einer Fugenbreite von mindestens 3-5 mm
  • Die waagerechte und lotrechte Ausrichtung kontrollieren mit der Wasserwaage und Senklot
  • Die zweite Reihe mit einem halben Ziegel beginnen, um im Versatz zu mauern
  • Beim Mauern stabilisierende Kreuzfugen vermeiden
  • Querfugen möglichst gerade anlegen

Herausquellenden Mörtel streifen Sie mit der Maurerkelle bitte sogleich ab. Der Kellengriff eignet sich zudem perfekt, um einzelne Steine in die richtige Position zu setzen. Beginnen Sie jede zweite Reihe mit einem halbierten Ziegel, erzielen Sie die ideale Verzahnung der Gartenmauer für eine zuverlässige Stabilität.

Ziegel passend schneiden – So geht es

Mit einem Steinknacker schneiden Sie Ziegel mit geringem Kraftaufwand, schmutz- und geräuscharm. Gerade Kanten sind das A und O für ein ordentliches Mauerwerk. Zeichnen Sie daher bitte jede einzelne Schnittkante an und verlassen Sie sich nicht auf Ihr Augenmaß. Allerdings ist ein Steinknacker nicht geeignet für sehr dicke Ziegel von mehr als 110-140 mm Höhe. In diesem Fall kommen Sie um einen Trenn- und Winkelschleifer nicht herum.

Gartenmauer fertig stellen – günstig verfugen

Wenn Sie eine Mauer selber bauen, sollte über eine dekorative Krone verfügen. Daher empfehlen wir, als letzte Reihe schön geformte Decksteine zu setzen. Die in dieser Anleitung beschriebene Gartenmauer eignet sich dank ihrer Höhe von 80 cm und einer formschönen Krone ausgezeichnet, um Ihren Vorgarten abzugrenzen. So gehen Sie fachgerecht vor:

  • Decksteine mit einer Fugenbreite von 5 mm auf ein Mörtelbett setzen
  • Die Zwischenräume nicht mit Mörtel verfugen, sondern mit wasserabweisendem Silikon

Die selbst gebaute Gartenmauer ist nunmehr in ihrer einfachsten Version fertig. Um dem Mauerwerk den letzten Schliff zu verleihen, können Sie die Ziegel-Mauer verputzen oder verkleiden. Diese Arbeiten werden Sie mit ein wenig handwerklichem Geschick ebenfalls selber machen.

Tipp

Mit einer fantasievollen Gestaltung verleihen Sie Ihrer Gartenmauer einen individuellen, natürlichen Touch. Integrieren Sie beim Mauern zwischen die Ziegel den einen oder anderen Beton-Hohlstein. Auf diese Weise schaffen Sie Platz für Pflanztaschen, um das steinerne Bollwerk zu begrünen.

Text: Paula Jansen
Artikelbild: PetraMenclovaCZ/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.