garten-katzensicher
Katzen sind vor allem aufgrund ihres Kots im Garten unbeliebt

Garten katzensicher machen – Tipps für die effektive Katzenabwehr

Wenn Katzenkot Beete verunreinigt und Katzen liebevoll angesiedelte Vögel, Frösche oder andere Nützlinge jagen, suchen geplagte Gärtner nach Strategien zur Katzenabwehr. Diese Tipps zeigen auf, wie Sie Ihren Garten katzensicher machen, ohne den intelligenten Tieren Schaden zuzufügen.

Garten katzensicher einzäunen – so geht es

Mit einer Umzäunung sichern Sie Ihr grünes Reich perfekt gegen Katzen. Damit Sie die sprungstarken Kletterkünstler tatsächlich abwehren, sollte der Zaun folgende Eigenschaften aufweisen:

  • Eine Höhe von mindestens 200 cm
  • Idealerweise in Form einer dornenbewehrten Hecke aus Weißdorn, Stechpalmen oder Berberitze
  • Alternativ einen Holzzaun mit glatten Wänden, ohne Steighilfen
  • In Zaunnähe befindliche Baumstämme mit einem Abwehrgürtel aus glattem Material umwickeln

Um einzelne Beete katzensicher zu machen, hat sich die Verpiss-dich-Pflanze (Coleus Canin) in der Praxis gut bewährt. Umsäumen Sie die Fläche mit den 40 cm hohen Harfensträuchern in einem Abstand von maximal 100 cm, verströmen sie einen Duft, den Katzen verabscheuen. Einziges Manko dieser Katzenabwehr ist die fehlende Winterhärte. Daher erstreckt sich ihre Wirksamkeit einzig auf die Zeit vom Frühling bis zum Spätherbst.

Katzenabwehr mit Wasser – so klappt es

Die Redensart der ‚Katzenwäsche‘ verdeutlicht die Abscheu von Katzen gegen Wasser. Diesen Umstand machen Sie sich zunutze, indem Sie einen Sprinkler mit Bewegungsmelder im Garten installieren. Geräte, wie der Gartenwächter von Celaflor, besprühen herannahende Katzen unvermittelt mit einem Wasserstrahl, worauf sie panisch das Weite suchen.

Tipps

Wenn Sie Ihren Garten ohnehin einzäunen gegen Katzen, eröffnet sich Ihnen gleichzeitig die wohl beste Methode für die Bekämpfung von Schnecken. Auf einem eingefriedeten Gelände mit einem kleinen Teich und Stall, fühlen sich Indische Laufenten pudelwohl und machen begeistert Jagd auf Nacktschnecken.

Artikelbild: NeydtStock/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. Wer kennt diese Pflanze

    Ich habe mir letzten November von der Insel La Palma eine kleine Pflanzenspitze mitgebracht, eingetopft und am Fenster aufgestellt. Nun hat sie wunderhübsche kleine glockenähnliche Blüten.

  2. Ableger vom rotlaubigen Holunder

    Wie macht man von Holunder Ableger? Genau wie von Johannisbeeren durch Steckholz und auch im Frühwinter ? Ich habe einen wunderschönen rotlaubigen Holunder denn ich gerne vermehren würde. Dankeschön...

  3. Blauregen auf Stamm ziehen

    Hallo liebe Grünfinger, ich träume schon seit langem von einem Blauregen-'Bäumchen' und würde gern dieses Jahr damit beginnen mir diesen Traum zu erfüllen. Ich habe nicht viel Erfahrung, aber an Liebe, Pflege und Geduld soll es nicht mangeln. Auf dem angehängten Foto zu sehen ist der aktuelle Stand des veredelten Zöglings, wie gekauft (Höhe knapp 50cm) . Für die ersten Jahre wird er im Kübel auf dem Balkon stehen. Auf diesem Forum habe ich folgende Anleitungen zur Zucht als Hochstamm gefunden: https://www.gartenjournal.net/blauregen-auf-stamm https://www.gartenjournal.net/blauregen-auf-stamm-schneiden Dort steht, dass ich im ersten Jahr mit dem Schnitt beginnen soll - nämlich alles bis auf []

  4. Bananenstaude-Blätter knicken ab

    Hallo an alle , mit einem grünen Daumen, ich habe 2 Bananenstauden(die sollten eigentlich winterhart sein, ich hab sie aber in großen Kübeln über den Winter ins Wohnzimmer geholt), nun knicken so nach und nach immer wieder die großen Blätter ab. Was fehlt ihr?Für Hilfe wäre ich dankbar.

  5. Arbeitseinsätze

    Wie werden bei euch Arbeitseinsätze vergütet ? Der Gartenfreund , der bei uns nach Ableistung seiner fünf Pflichtstunden an Arbeitseinsätzen teilnimmt , bekommt 5 € die Stunde . Fachleute wie zB . Elektriker bekommen 10 € . Egal ob Pflichtstunden oder freiwillige Teilnahme , es gibt immer Freibier . Wie ist das bei Euch ?

  6. Rasen nach dem Vertikutieren

    Guten Morgen in die Runde, nach dem Vertikutieren des Rasens sind doch einige Kahlstellen entstanden. Es muß also zwischengesät und gedüngt werden. Meine Frage hierzu: Kann ich beides zur gleichen Zeit oder wenn nacheinander, was zuerst? Erst säen oder erst düngen. Ihr seht, ich bin Anfänger, also erhellt mich.:oops::D