Wie sät man Gänseblümchen?

Der eine Gartenbesitzer möchte sie nicht haben und vernichtet sie, ein anderer pflanzt oder sät sie extra aus - die Gänseblümchen. Sie wachsen auf Wiesen und an Wegrändern oder werden in Balkonkästen und in Blumenbeete gepflanzt.

Gänseblümchen Aussaat
Etwa zwei bis drei Wochen nach dem Aussäen keimen die Gänseblümchen

Samen kaufen

Im Handel gibt es Samen für das gewöhnliche Wiesen-Gänseblümchen und auch für die verschiedenen Zuchtformen. Sie erhalten die Samen farblich und nach Sorten sortiert oder auch in diversen Mischungen. Das Australische Gänseblümchen, wegen seiner Farbe auch blaues Gänseblümchen genannt, ist zwar sehr dekorativ, botanisch gesehen jedoch gar kein Gänseblümchen. Auch diese Samen erhalten Sie im Fachhandel oder im Internet.

Lesen Sie auch

Eine interessante Variante zur Samentüte sind so genannte Seedbombs oder Samenbomben. Sie bestehen aus einer Mischung von Samen, Tonpulver und Humus. Werfen Sie diese “Bomben” an den gewünschten Saatort und warten Sie, was dann passiert. Der enthaltene Humus ernährt die Samen und das Tonpulver verhindert ihr Austrocknen. Seedbombs werden nicht nur im eignen Garten eingesetzt, sondern auch zur Verschönerung von brach liegenden Flächen.

Richtig aussäen

Um die kleinen Samen der Gänseblümchen besser verteilen zu können, mischen Sie diese mit etwas Sand. Diese Mischung streuen Sie dann breitwürfig auf das Beet oder den Rasen, wo die Blumen wachsen sollen. Sie können Gänseblümchen auch im Topf aussäen. Bedenken sie jedoch, dass die optimale Keimtemperatur bei etwa 18 °C liegt. Das warme Wohnzimmer ist für die Anzucht also nicht gut geeignet.

Gänseblümchen sind Lichtkeimer, die Samen dürfen nur mit wenig Erde bedeckt werden. Halten Sie die Samen während der Keimung gut feucht. Das Gänseblümchen keimt etwa nach zwei bis drei Wochen und wird je nach Sorte ca. 5 – 20 cm groß. Erst im zweiten Jahr dürfen Sie sich über die Blüte freuen. Dauert Ihnen das zu lange, dann pflanzen Sie lieber gekaufte Gänseblümchen.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Lichtkeimer
  • Samen gut feucht halten
  • ideale Keimtemperatur 18 °C
  • breitwürfig aussäen

Tipps & Tricks

Eine bunte Samenmischung der Bellis perennis eignet sich hervorragend für die Bepflanzung von Balkonkästen oder Töpfen für die Terrasse.

Text: Ursula Eggers

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.