Blaue Gänseblümchen lassen sich im Haus überwintern

Blaue Gänseblümchen stammen aus Australien. Die hübschen Balkonblumen mit ihren blauen Blüten sind nicht winterhart. Sie lassen sich aber mehrjährig ziehen, wenn Sie sie an einem frostfreien Ort überwintern.

Blaue Gänseblümchen Winterquartier
Das Blaue Gänseblümchen muss zum Überwintern ins Haus geholt werden

Blaue Gänseblümchen sind nicht winterhart

Frost vertragen Blaue Gänseblümchen gar nicht. Sobald die Temperaturen draußen unter null Grad sinken, geht die Blume ein.

Blaue Gänseblümchen lassen sich aber durchaus im Haus überwintern. Vor dem ersten Frost holen Sie die Blumen ins Haus und stellen sie an einen kühlen, hellen Platz. Die ideale Überwinterungstemperatur liegt bei 6 bis 14 Grad. Während des Winters wird die Pflanze nur spärlich gegossen, damit sie nicht austrocknet.

Auf den Balkon oder die Terrasse darf das Blaue Gänseblümchen erst nach den Eisheiligen, wenn kein Frost mehr zu befürchten ist.

Tipps

Blaue Gänseblümchen sind pflegeleicht und robust. Sie blühen durchgehend von Mai, bis es draußen zu kalt wird. Die blauen Blüten ähneln den hiesigen Gänseblümchen, was der Pflanze ihren deutschen Namen eingebracht hat.

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.