Funkie

Funkien im Kübel: Pflege & Überwinterung

Artikel zitieren

Funkien sind beliebte Schattenpflanzen, die sich auch hervorragend für die Kübelhaltung eignen. Dieser Artikel bietet einen umfassenden Leitfaden zur Auswahl geeigneter Sorten, der richtigen Kübelwahl, dem optimalen Substrat, der Düngung, der Bewässerung und der Überwinterung von Funkien im Kübel.

Funkie im Topf
Alle Funkien-Sorten eignen sich auch für die Haltung im Kübel

Welche Funkien-Sorten eignen sich für den Kübel?

Funkien sind äußerst vielseitige Gartenpflanzen, die sich auch im Kübel wohlfühlen. Insbesondere kleinwüchsige und Miniatur-Sorten entfalten ihren Charme in Pflanzgefäßen und verschönern selbst kleine Balkone oder Terrassen. Lassen Sie sich von der folgenden Auswahl inspirieren:

  • ‚June‘: Diese mittelhoch wachsende Sorte besticht mit herzförmigen Blättern, deren Farbspiel von Goldgelb bis Blaugrün je nach Sonneneinstrahlung variiert.
  • ‚Blue Mouse Ears‘: Bekannt für ihre kompakte Wuchsform und die kleinen, blaufarbenen Blätter, eignet sich diese Sorte ideal für Miniatur-Gärten und kleine Töpfe.
  • ‚Frisian Pride‘: Mit ihren mittelgroßen, gewellten Blättern bringt diese Sorte Eleganz in jeden Schattengarten oder auf den Balkon.
  • ‚Curly Fries‘: Die außergewöhnlich gekräuselten Blätter dieser Sorte wachsen in dichten Horsten und sorgen für eine interessante Textur im Kübel.
  • ‚Bohemia Quill Bill‘: Ein wahrer Blickfang mit auffälligen, länglichen Blättern und einer einzigartigen Musterung.

Lesen Sie auch

Den richtigen Kübel wählen

Der richtige Kübel ist die Basis für das gesunde Wachstum Ihrer Funkien. Achten Sie daher auf die folgenden Kriterien:

  • Abzugsloch: Ein Abzugsloch ist unerlässlich, um Staunässe zu vermeiden und die Wurzeln vor Fäulnis zu schützen.
  • Drainageschicht: Eine Drainageschicht aus Blähton oder Kies am Boden des Kübels verbessert den Wasserabfluss.
  • Topfgröße: Wählen Sie die Topfgröße entsprechend der Funkiensorte. Kleine Sorten benötigen 3-5 Liter Volumen, größere bis zu 30 Liter.
  • Materialwahl: Terrakotta und Keramik sind aufgrund ihrer Porosität und Frostbeständigkeit empfehlenswert. Kunststofftöpfe sollten UV-beständig und frostfest sein.

Das optimale Substrat und Düngung

Funkien im Kübel bevorzugen ein durchlässiges und nährstoffreiches Substrat. Normale Garten- oder Blumenerde kann durch die Zugabe von Ton oder Kompost (25% bis 33%) aufgewertet werden, um die Wasserspeicherfähigkeit zu erhöhen.

Düngen Sie Ihre Funkien im Frühjahr mit einem organischen Langzeitdünger. Dieser versorgt die Pflanzen nachhaltig mit Nährstoffen. Zusätzliche Düngegaben mit organischem Dünger können im Frühling und Sommer erfolgen, sollten aber ab Ende August eingestellt werden.

Funkien im Kübel richtig gießen

Funkien im Kübel benötigen eine bedarfsgerechte Bewässerung. Achten Sie auf folgende Punkte:

  • Vermeiden Sie Staunässe und Trockenheit. Das Substrat sollte stets feucht sein, aber kein Wasser im Untersetzer stehen.
  • Gießen Sie je nach Witterung, an heißen Tagen möglicherweise morgens und abends.
  • Passen Sie das Gießverhalten dem Wachstum an. Junge Funkien benötigen häufiger Wasser als ältere Exemplare.

Gießen Sie das Wasser direkt auf das Substrat und vermeiden Sie, die Blätter zu benetzen.

Überwinterung von Funkien im Kübel

Funkien sind winterhart und können im Kübel draußen überwintern. Beachten Sie dabei folgende Punkte:

  1. Standortwahl: Wählen Sie einen geschützten Platz, z. B. nahe der Hauswand.
  2. Frostschutz für den Kübel: Stellen Sie den Kübel auf eine Styropor- oder Holzplatte.
  3. Winterschutz anbringen: Bei strengem Frost sollten die Kübel mit Jute, Vlies oder Reisig umwickelt werden.
  4. Pflege im Winter: Gießen Sie die Pflanzen nur sparsam, um Staunässe zu vermeiden.
  5. Winterschutz entfernen: Entfernen Sie den Winterschutz, sobald die strengen Fröste vorbei sind.