Flieder lässt Blätter hängen – Ursachen und Maßnahmen

Zwar ist Flieder - nicht zu verwechseln mit dem Schmetterlingsflieder, der zu einer anderen Art gehört - grundsätzlich eine sehr robuste Pflanze, kann aber gerade nach dem Ein - oder Umpflanzen mal schlapp machen. Weshalb Ihr Flieder die Blätter hängen lässt und was Sie dagegen tun können, erfahren Sie in diesem Artikel.

flieder-laesst-blaetter-haengen
Wassermangel führt dazu, dass der Flieder die Blätter hängen lässt

Flieder richtig umpflanzen / umtopfen – Darauf sollten Sie achten

Insbesondere nach dem Ein- oder Umpflanzen lässt Flieder häufig seine Blätter hängen. Das ist ganz normal und kein Grund zur Sorge, meist erholt sich die Pflanze nach wenigen Stunden oder Tagen wieder. Der Grund liegt oft im Stress, der das Umpflanzen für die Pflanze bedeutet. Sie steht anschließend unter Schock, von dem sie sich erst wieder erholen muss. Zudem sind höchstwahrscheinlich Wurzeln verletzt worden, weshalb Sie ältere Flieder vor dem Umpflanzen immer um etwa ein Drittel zurückschneiden müssen. Auch folgende Maßnahmen helfen dabei, damit Ihr Flieder nach dem Ein- oder Umpflanzen nicht so traurig wirkt:

  • Das Pflanzloch bzw. der Topf sollte ausreichend groß sein, etwa ein Drittel des Wurzelballens.
  • Wählen Sie einen warmen und trockenen Tag zum Einpflanzen.
  • Beschädigen Sie dabei so wenig Wurzeln wie möglich.
  • Entfernen Sie die anhaftende alte Erde nicht vor dem Einpflanzen, sondern belassen Sie diese an den Wurzeln.
  • Dadurch wird der Pflanze das Einwurzeln im neuen Substrat erleichtert.
  • Pflanzerde sollte immer in etwa dieselbe Temperatur wie die Pflanze haben.
  • Aus diesem Grund sollten Sie gerade beim Umtopfen im zeitigen Frühjahr das Substrat zuvor immer anwärmen.
  • Auch stark gedüngtes Pflanzsubstrat kann hängende Blätter verursachen.
  • Wässern Sie den Flieder reichlich, denn hängende Blätter nach dem Einpflanzen werden oft durch Wassermangel verursacht.

Die häufigsten Ursachen und ihre Gegenmaßnahmen

Weitere Ursachen für hängende Blätter sind beispielsweise:

  • Wassermangel durch lang anhaltende Trockenheit – Gegenmaßnahme: wässern
  • Staunässe, verursacht beispielsweise durch schweren Boden – Gegenmaßnahme: umpflanzen, Boden verbessern
  • Wurzelfäule, verursacht durch Pilzinfektion wie beispielsweise Verticillium oder Hallimasch – Gegenmaßnahme: starker Rückschnitt, möglicherweise Umpflanzen mit Bodenverbesserung, oft Rodung
  • falscher Standort wie beispielsweise stark lehmhaltiger Boden – Wurzeln können sich nicht ausbreiten und Pflanze nicht mehr mit Wasser versorgen – Gegenmaßnahme: Umpflanzen, Bodenverbesserung, Drainage

Tipps

Auch wenn es zunächst so erscheinen mag: Der Grund für hängende Blätter ist nicht immer Wassermangel, sondern oft das Gegenteil. Prüfen Sie daher zunächst sorgfältig die Ursachen, bevor Sie leichtfertig zur Gießkanne greifen und Ihrem Flieder damit womöglich den Todesstoß versetzen.

Text: Ines Jachomowski
Artikelbild: Tatyana Bragina/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.