Fleißiges Lieschen Pflege: Ausputzen, Gießen, Düngen und Co.

Das Fleißige Lieschen verwöhnt je nach Sorte mit satten Blütenfarben zwischen rosa, rot, weiß, orange oder lila. Ob auffällig gemustert, eindrucksvoll gefüllt oder einfach gehalten - diese Blume ist beliebt und blüht mit der richtigen Pflege fast ein halbes Jahr lang.

Fleißiges Lieschen gießen
Das Fleißige Lieschen braucht regelmäßig Wasser

Verträgt die Pflanze Trockenheit oder muss sie ständig gegossen werden?

Insbesondere zur Sommerzeit ist das Gießen dieser Pflanze das oberste Gebot. Kurzzeitige Trockenheit verträgt sie. Doch Hitze mag sie überhaupt nicht. Um sie zu erfrischen, sollten Sie sie mit kalkarmem Wasser einsprühen. Die Erde gilt es feucht zu halten. Warten Sie, bis das Substrat angetrocknet ist, bevor Sie wieder zur Gießkanne greifen!

Lesen Sie auch

Ist eine regelmäßige Düngung notwendig?

Wer lange Freude an den Blüten haben will, sollte sein Fleißiges Lieschen regelmäßig düngen. Wie folgt:

  • Dünger niedrig dosieren
  • bei Gefäßkultur: Langzeit- oder Flüssigdünger verwenden
  • im Sommer im Abstand von 2 Wochen düngen
  • Düngezeitraum: März bis September

Was muss man machen, um die Blütezeit auszudehnen?

Das Fleißige Lieschen kann den ganzen Sommer über und bis zum Herbst blühen. Doch dazu ist es erforderlich, seine alten, verwelkten Blüten zu entfernen bzw. die Pflanze auszuputzen. Schneiden Sie die welken Blüten ab. In der Folge schießen neue Blütenknospen nach. Sie können die Triebe auch nach Belieben einkürzen und alte Blätter wegnehmen. Das wird ohne Probleme vertragen.

Lohnt sich eine Überwinterung?

Das ist im Bezug auf die Winterhärte und Überwinterung zu beachten:

  • frostempfindlich
  • bei Freilandkultur einjährig
  • Überwinterung wenig empfehlenswert
  • mehrjährige Sorten reinstellen
  • Überwinterungsplatz: 15 bis 20 °C warm und hell
  • zur Winterzeit weniger gießen, nicht düngen

Gibt es spezielle Krankheiten und Schädlinge für diese Blume?

Es kann zur Umfallkrankheit kommen. Diese wird durch Pilze hervorgerufen und äußert sich darin, dass die Pflanze an der Stängelbasis abknickt und schließlich abstirbt. Sie können ihr helfen, indem sie sie bei den kleinsten Anzeichen rasch an einen neuen Standort pflanzen. An Schädlingen können Spinnmilben, Blattläuse und Weiße Fliegen auftreten.

Tipps

Stellen Sie das Fleißige Lieschen bei einer Gefäßkultur bei Hitze im Sommer vom Standort in der Sonne heraus und in den Schatten! Hitze verkürzt die Blühdauer der einzelnen Blüten.

Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.