Die Felsenbirne blüht nicht – was tun?

Früher wurden die essbaren Früchte der Felsenbirne in der Regel auf vielfältige Arten verwertet, heute wird die Pflanze dagegen meistens wegen ihrer hübschen Blüten und der eindrucksvollen Herbstfärbung in so manchen Garten pflanzen. Bleibt die Pflanze blütenlos, kann das dann verständlicherweise für eine gewisse Frustration sorgen.

felsenbirne-blueht-nicht
Es kann verschiedene Ursachen haben, wenn die Felsenbirne nicht blüht

In der Regel eine Frage des Standorts

Felsenbirnen brauchen für ein gesundes Wachstum Standorte mit möglichst viel Sonnenlicht. Im Gegensatz zu so manch anderen Pflanzen gehen die anspruchslosen Felsenbirnen zwar auch im Vollschatten nicht direkt ein. Sie können an solchen Standorten aber dafür meistens keinerlei Blüten bilden. Werden Felsenbirnen dagegen innerhalb eines Gartens an vollsonnigen Standorten sowie im lichten Halbschatten gepflanzt, zeigt sich die Vorliebe für vollsonnige Standorte in der Regel durchaus deutlich anhand der Anzahl der angesetzten Blüten und Früchte. Im Notfall sollten nicht blühende Felsenbirnen also abhängig von der bereits erreichten Größe möglichst umgepflanzt oder Schattenquellen beseitigt werden.

Lesen Sie auch

Probleme im Wurzelbereich einer Felsenbirne beheben

Es muss nicht zwingend an der mangelnden Sonneneinstrahlung liegen, wenn eine Felsenbirne auch nach mehreren Jahren an einem Standort noch keine Blüten bildet. Manchmal können auch Probleme im im Wurzelbereich der Pflanze als Auslöser für den Blütenmangel ausgemacht werden. Kontrollieren Sie bei ausbleibender Blütenbildung die folgenden Faktoren:

  • ob Staunässe im Wurzelbereich vorherrscht
  • ob die Pflanze in extrem verdichteten Boden gepflanzt wurde
  • ob andere Pflanzen mit den Wurzeln der Felsenbirne um Nährstoffe und Platz konkurrieren

Manchmal kann es die Lösung für das Problem mangelnder Blütenbildung darstellen, wenn eine noch junge Felsenbirne ausgegraben und schließlich in ein intensiv aufgelockertes Pflanzloch wieder eingepflanzt wird.

Problembehebung bei mangelnder Blütenbildung einer Felsenbirne im Topf

Auch im Topf kultivierte Felsenbirnen gelangen nicht immer wie gewünscht zur Blütenbildung. Manchmal können sogenannte Drehwurzeln der Grund für dieses Problem sein. Diese bilden sich meistens, wenn die Pflanzen in ein viel zu kleines Pflanzgefäß gezwängt wurden. Oft bringt dann das Umpflanzen in einen großzügige bemessenen Pflanztopf das gewünschte Ergebnis einer üppigen Blütenbildung.

Tipps

Sollte eine in den Vorjahren mit zahlreichen Blüten erstrahlte Felsenbirne einmal überhaupt keine Blüten ansetzen, ist das weder ein Grund für Panik noch für gärtnerische Selbstjustiz mit einer Axt. Wie das auch bei manchen Obstsorten vorkommt, kann es aufgrund klimatischer Bedingungen zwischendurch einmal ohne weitere Einflussfaktoren zu einem Komplettausfall der Blüte kommen.

Text: Alexander Hallsteiner
Artikelbild: mizy/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.