Pfeifenstrauch Pflege
Falscher Jasmin ist recht pflegeleicht

So einfach ist die Pflege von Falschem Jasmin

Falscher Jasmin ist so einfach zu pflegen, dass Sie auch als Anfänger nicht viel verkehrt machen können. Der robuste Strauch ist winterhart und kommt an fast jedem Standort zurecht. Tipps für die Pflege des leider oft giftigen Falschen Jasmins.

Früher Artikel Hilfreiche Tipps zum Pflanzen von Falschem Jasmin Nächster Artikel Wann ist es Zeit, einen Falschen Jasmin zu schneiden?

Wann muss Falscher Jasmin gegossen werden?

Falscher Jasmin muss nur in den ersten Monaten nach Anpflanzung gegossen werden. Später versorgt er sich über die Wurzeln selbst. Nur in sehr trockenen Jahren kann es ratsam sein, den Strauch zu gießen oder den Boden durch eine Mulchdecke vor dem Austrocknen zu schützen.

Ist Düngen notwendig?

Wenn Sie das Pflanzloch zuvor mit reifem Kompost gefüllt haben, ist Düngen nicht notwendig. Lassen Sie das Herbstlaub liegen. Es versorgt den Strauch mit Nährstoffen und ist gleichzeitig ein guter Schutz für den Boden.

Muss Falscher Jasmin geschnitten werden?

Schneiden ist eigentlich nicht notwendig. Nur wenn der Strauch zu groß und ausladend wird, ist ein Rückschnitt angebracht. Alle zwei bis drei Jahre sollte Falscher Jasmin verjüngt werden.

Die beste Zeit für den Rückschnitt ist direkt nach der Blüte.

Lässt sich Falscher Jasmin umpflanzen?

Das Umpflanzen von älterem Falschen Jasmin gelingt nur selten, da der Wurzelballen sehr groß ist und tief in die Erde reicht.

Jüngere Sträucher lassen sich umpflanzen, wenn Sie darauf achten, den Wurzelballen möglichst unbeschädigt auszugraben.

  • Umpflanzen im Frühjahr
  • Wurzelballen vollständig ausgraben
  • neues Pflanzloch vorbereiten
  • Falschen Jasmin einsetzen
  • Erde festtreten und wässern

Auf welche Krankheiten und Schädlinge ist zu achten?

Wenn der Falsche Jasmin gelbe Blätter bekommt, die später abfallen, handelt es sich nicht um eine Krankheit, sondern um einen natürlichen Vorgang. Krankheiten treten nur an einem zu feuchten Standort auf.

Als Schädlinge kommen vor allem Blattläuse und hier in erster Linie die Schwarze Bohnenlaus vor.

Ist Falscher Jasmin winterhart?

Falscher Jasmin ist absolut winterhart, zumindest wenn er gut angewachsen ist. Im Herbst gepflanzte Sträucher sollten Sie mit einer Mulchdecke überwintern.

Tipps

Düngen Sie wenn überhaupt Falschen Jasmin nur mit Dünger, der nicht zu viel Stickstoff enthält. Ein zu hoher Stickstoffanteil fördert die Bildung von Zweigen und Blättern. Als Folge bleibtdie Blüte des Falsches Jasmins aus.

Text: Sigrid Hestermann

Beiträge aus dem Forum

  1. riji
    kirschbaum
    riji
    Obstbäume & Obstgehölze
    Anrworten: 1
  2. Andreas
    Kirschbaum
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 4
  3. Andreas
    Herbst
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 3