Fächerblume Balkon
Die Fächerblume ist eine beliebte Balkonpflanze

So pflegen Sie Ihre Fächerblume richtig – die besten Tipps und Tricks

Die Blaue Fächerblume wird zwar oft als einjährige Balkonblume verkauft, ist aber mehrjährig, aber nicht winterhart. Zum Überwintern braucht sie ein frostfreies helles Winterquartier, im Sommer fühlt sie sich auf einem sonnigen Balkon am wohlsten.

Die Fächerblume wird etwa 20 – 30 cm hoch, bildet aber bis zu einem Meter lange hängende Triebe aus. So eignet sie sich hervorragend für die Bepflanzung von Balkonkästen und Hängeampeln. Die wunderschönen fächerförmigen blauen oder violetten Blüten zeigen sich von Mai bis i den Oktober.

Möchten Sie die Fächerblume lieber im Garten oder auf der Terrasse pflanzen, dann empfiehlt sich die Pflanzung in einem hohen Kübel. Dort kommen die langen dekorativen Triebe gut zur Geltung. Als Beetpflanze ist die Fächerblume dagegen weniger geeignet.

Die Fächerblume pflanzen

Pflanzen Sie die Fächerblume an einen sonnigen Platz oder in den lichten Halbschatten. Je mehr Sonne die Pflanze bekommt, desto üppiger fällt die Blüte aus. Durch einen gezielten Rückschnitt können Sie eine üppige Blüte und eine lange Blütezeit fördern. An den Boden stellt die Fächerblume keine besonderen Ansprüche. Er sollte jedoch gut durchlässig sein, denn die Pflanze verträgt keine Staunässe.

Die Fächerblume gießen und düngen

Die Blaue Fächerblume ist ziemlich durstig und muss regelmäßig gegossen werden. Das gilt vor allem in der Blütezeit. Dann sollten Sie Ihre Pflanze auch etwa alle 14 Tage düngen, denn sie benötigt viele Nährstoffe, wie zahlreiche andere blühende Pflanzen auch.

Die Fächerblume im Winter

Da die Fächerblume nicht winterhart ist, verträgt sie natürlich keinen Frost. Die ideale Temperatur im Winterquartier liegt bei etwa 5 -10 °C. Schneiden Sie die Fächerblume im Spätherbst zurück, bevor Sie die Pflanze ins Winterquartier stellen.

Reduzieren Sie das Gießen, aber lassen Sie den Boden nicht völlig austrocknen. Dünger benötigt die Fächerblume im Winter gar nicht. Sobald keine Nachtfröste mehr zu erwarten sind, darf die Fächerblume wieder auf ihren angestammten Platz auf dem Balkon umziehen.

Tipps

Lässt die Blüte der Fächerblume im Laufe des Sommers nach, dann schneiden Sie die Pflanze um etwa die Hälfte zurück. Sie wird neu austreiben und wieder viele Knospen bilden.

Text: Ursula Eggers

Beiträge aus dem Forum