Ob süß oder pikant – geröstete Erdnüsse sind überall beliebt

Geröstete Erdnüsse gehören zum Fernsehabend genauso wie zum Feierabendbier in der Kneipe. Die süßen Varianten naschen Kinder gern zwischendurch. Statt auf die manchmal teuren Produkte im Supermarkt zurückzugreifen, sollten Sie einmal versuchen, Erdnüsse selber zu rösten und ganz nach Ihrem Geschmack zu würzen.

erdnuesse-roesten
Frisch geröstete Erdnüsse duften gut und schmecken hervorragend

Erdnüsse im Backofen rösten

Kaufen Sie als erstes bereits geschälte und blanchierte Erdnüsse. Natürlich können Sie auch ungeschälte Erdnüsse verwenden. Allerdings müssen Sie diese dann nach dem Rösten und vor dem Verzehr schälen.

  1. Heizen Sie Ihren Backofen auf 150 ° Grad vor.
  2. Legen Sie ein Backblech mit Backpapier aus und verteilen die Erdnüsse darauf. Die Nüsse sollten locker nebeneinander liegen.
  3. Schieben Sie das Blech auf der mittleren Einschubleiste in den Ofen und backen die Nüsse etwa eine Stunde. Ungeschälte Erdnüsse benötigen etwas mehr Zeit.
  4. Haben die Erdnüsse den gewünschten Bräunungsgrad erreicht, nehmen Sie das Blech aus dem Ofen.
  5. Die Nüsse sind noch sehr heiß und müssen vor dem Verzehr unbedingt auskühlen.

Lesen Sie auch

Erdnüsse in der Pfanne rösten

Verwenden Sie auch hier am besten bereits geschälte Erdnüsse. Nehmen Sie eine beschichtete Pfanne und erhitzen diese ohne Fett auf dem Herd. Geben Sie die Nüsse dazu und rösten sie unter häufigem Wenden etwa 20 Minuten lang. Vergessen Sie das Rühren nicht, die Nüsse brennen in der Pfanne schnell an und schmecken dann bitter.

geröstete Erdnüsse würzen

Solange die Erdnüsse noch warm sind, können Sie sie ganz nach Ihrem Geschmack würzen. Die heißen Nüsse nehmen die Würze gut auf. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf.

Beispiele für Würznüsse

  • Erdnüsse mit Chili oder Barbecue-Gewürz schmecken besonders herzhaft
  • grobes Meersalz als klassische Variante
  • Chayenne-Pfeffer oder Wasabipulver machen die Nüsse richtig scharf
  • mit geräuchertem Paprikapulver wird es ungarisch feurig

Natürlich können Sie auch auf fertige Gewürzmischungen aus dem Handel zurückgreifen und so ganz außergewöhnliche Würznüsse herstellen.

Die Liebhaber von süßen Nüsschen bestreuen ihre gerösteten Erdnüsse zum Beispiel mit Zucker und Zimt. So gewürzt passen sie prima zum Glühwein. Zum Bestreuen eignen sich auch Vanillezucker, Orangen- oder Zitronenzucker. Weihnachtlich wird es mit einer Messerspitze Spekulatiusgewürz im Zucker.
Sehr lecker schmecken geröstete Erdnüsse auch, wenn Sie sie vor dem Rösten mit einer Glasur überziehen. Hierfür eignet sich beispielsweise ein Butter-Honig Gemisch. Erwärmen Sie etwa 1 EL Honig und 1 EL Butter zusammen in einem großen Topf. Verrühren Sie beides gut miteinander und nehmen den Topf vom Herd. Geben Sie die Erdnüsse dazu und vermengen alles gründlich.
Setzen Sie nun den Röstvorgang im Backofen wie beschrieben fort. Die Glasur trocknet beim Rösten an und gibt den Erdnüssen einen wunderbar süßen und buttrigen Geschmack.

Das Gartenjournal Frische-ABC

Wie läßt sich Obst & Gemüse richtig lagern, damit es möglichst lange frisch bleibt?

Das Gartenjournal Frische-ABC als Poster:

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Maksimenko Taras/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.