Einfach nur lecker – Cashewkerne rösten

Cashewkerne sind neben den Cashew-Äpfeln die zweite Frucht des Cashewbaums. Sie sind in der harten Cashewnuss verborgen und müssen von Hand geerntet werden. Bei uns sind die leckeren Kerne ganzjährig im Supermarkt zu haben. Ihren cremigen Geschmack können Sie durch Rösten noch verbessern.

cashewkerne-roesten
Frisch geröstete Cashewkerne sind eine besondere Leckerei

Cashewkerne zu Hause rösten

Zum Rösten der Kerne gibt es zwei Möglichkeiten. Zum einen können Sie die Cashews im Backofen und zum anderen in der Pfanne auf dem Elektroherd rösten. Beide Varianten gelingen perfekt, wenn Sie ständig ein Auge auf die Kerne haben, damit sie nicht zu braun werden.

Das Rösten in der Pfanne

Erhitzen Sie Ihre Bratpfanne ohne Öl. Sobald der Boden heiß ist, geben Sie die Cashewkerne hinein. Rösten Sie die Kerne unter ständigem Wenden, damit sie nicht anbrennen. Sobald sie beginnen dunkel zu werden, müssen Sie noch häufiger wenden. Die Kerne sind fertig, wenn sie den gewünschten Bräunungsgrad erreicht haben. Lassen Sie die Kerne abkühlen.
Die Cashewkerne können nach dem Rösten sofort verzehrt werden.

Das Rösten im Backofen

Heizen Sie den Backofen auf 180 Grad vor. Nehmen Sie ein Backblech, legen es mit Backpapier aus und verteilen die Kerne darauf. Schieben Sie das Blech für etwa zwanzig Minuten in den heißen Ofen. Wenden Sie die Kerne in kurzen Abständen mit einem Pfannenwender. Die Kerne sollten eine schöne Bräune erhalten, aber nicht anbrennen. Sobald die Cashewkerne gut gebräunt sind, holen Sie das Blech aus dem Ofen und lassen die Kerne auskühlen.

geröstete Cashewkerne verfeinern

Die Kerne, die nicht sofort gegessen werden, lassen sich gut in einem Glas mit Schraubdeckel aufbewahren. Wenn Sie möchten können Sie die Kerne zusätzlich ein wenig aufpeppen. Geben Sie in jedes Glas etwas Walnussöl, füllen die Kerne ein und schütteln alles gut durch. Die Oberfläche der Kerne sollte ölig sein. Nun geben Sie Ihre Gewürze hinzu. Für ein kleines Glas reicht ein halber Teelöffel Würze, große Gläser mit Kernen dürfen Sie ruhig mit einem Teelöffel Ihres Lieblingsgewürzes verfeinern. Schütteln Sie die Kerne im Glas gut durch, damit sich das Gewürz verteilen kann.

Folgende Gewürze können Sie verwenden:

  • Salz, das klassische Gewürz für Nüsse
  • Paprika, wählen Sie zwischen der edelsüßen oder der scharfen Variante
  • Chili, für alle, die es gerne scharf mögen
  • Curry, gibt den Cashewkernen einen indischen Anklang

Probieren Sie verschiedene Würzvarianten aus und entdecken so die für Sie leckerste Sorte.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: larry mcguirk/Shutterstock
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.