Clivia fachgerecht überwintern

Als winterhart kann man die Clivia nicht bezeichnen, auch wenn sie kurzfristigen Frost meistens gut übersteht. Ohne eine gewisse Ruhephase ist es schwierig, diese nicht gerade leicht zu pflegende Clivia zur Blüte zu bringen.

Klivie überwintern
Die Clivia braucht im Winter Ruhe
Früher Artikel Kann ich Klivien selbst vermehren?

Wie soll ich meine Clivia überwintern?

Das ideale Winterquartier für die Clivia ist hell und kühl. Mindestens zwei Monate sollte die Pflanze nicht wärmer als etwa 10 °C bis 12 °C stehen, gern dürfen es auch vier Monate sein. Diese Ruhephase ist wichtig, sonst blüht Ihre Clivia nicht.

Lesen Sie auch

Während dieser Winterruhe reduzieren Sie das Gießen langsam auf ein Minimum, so dass die Pflanze nicht vertrocknet. Dünger ist bis zum Frühjahr nicht nötig, könnte Ihrer Clivia sogar schaden. Möchten Sie Ihre Clivia umtopfen, dann tun Sie dies am besten nach der Winterpause.

Welche Räumlichkeiten eignen sich als Winterquartier?

Das Winterquartier für Ihr Clivia sollte unbedingt frostfrei und hell sein. Ein Kellerraum, die Garage oder das Treppenhaus sind durchaus geeignet, sofern es dort nicht zu dunkel ist. Andernfalls können Sie mit einer Leuchtstoffröhre oder einer LED-Lampe nachhelfen. Im Frühjahr gewöhnen Sie Ihre Clivia wieder langsam an normale Zimmertemperaturen, sie sollte auch dann nicht zu warm stehen. Nun sollte der Standort nach Möglichkeit nicht mehr gewechselt werden.

Das Wichtigste in Kürze:

  • langsam immer weniger gießen
  • nicht düngen
  • Ruhezeit mindestens 2 Monate
  • bei etwa 10 °C bis 12 °C überwintern
  • braucht auch im Winter viel Licht

Tipps

Gönnen Sie Ihren Klivien eine mindestens zwei Monate lange Winterruhe, so wird sie mit großer Wahrscheinlichkeit auch im nächsten Jahr wieder blühen.

Text: Ursula Eggers

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.