Ist die Clivia giftig?

Weder leicht zu pflegen noch ungefährlich für Mensch und Tier ist die Clivia nicht für jeden Haushalt gleichermaßen geeignet. Haben Sie aber weder Kinder noch Haustiere, dann finden Sie hier eine äußerst attraktive Zimmerpflanze.

Klivie giftig
So schön sie auch ist, die Clivia ist leider giftig
Nächster Artikel So pflegen Sie Ihre Clivia – Tipps und Tricks

Die enthaltenen Alkaloide in der Clivia führen bei Verzehr zu Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, erhöhtem Speichelfluss und Schweißausbrüchen. Schlimmstenfalls können sogar Lähmungen und Nierenschäden auftreten. Haustiere wie Hunde und Katzen reagieren in ähnlicher Weise wie Menschen auf die Clivia. Bringen Sie die Tiere bei einer Vergiftung am besten sofort zum Tierarzt.

Auch Berührungen sind für empfindliche Menschen nicht ungefährlich, sie können zu Hautreizungen führen. Tragen Sie beim Umtopfen oder beim Teilen der Pflanze am besten Handschuhe, so kommen Sie nicht mit dem Pflanzensaft in Berührung und vermeiden Sie eine Reaktion. Gießen und düngen Sie Ihre Klivien mit Umsicht, so halten Sie die Gefahr gering.

Den richtigen Standort wählen

Möchten Sie trotz der Giftigkeit eine Clivia haben, dann geben Sie ihr unbedingt einen geeigneten Platz. Die Pflanze sollte unerreichbar für herumtollende Kinder und neugierige Haustiere untergebracht werden, auch wenn diese vielleicht nur selten zu Besuch kommen. Hell, aber nicht zu warm, so mag es die dekorative Clivia am liebsten. Ein Fenster nach Osten oder Westen eignet sich sehr gut, ein Südfenster dagegen weniger.

Das Wichtigste in Kürze:

  • enthält Alkaloide
  • giftig für Menschen und Tiere
  • Symptome: Übelkeit, Erbrechen, Schweißausbrüche, erhöhter Speichelfluss, Durchfall, schlimmstenfalls Nierenschäden und Lähmungen
  • führt zu Hautreizungen

Tipps

Haben Sie kleine Kinder oder ein Haustier, dann sollten Sie sich besser nach einer anderen Zimmerpflanze umsehen, Klivien können starke Symptome verursachen.

Text: Ursula Eggers

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.