Ist Chinaschilf giftig?

Chinaschilf ist sehr dekorativ und zählt nicht ohne Grund zu den beliebtesten Ziergräsern. Mancher Katzenbesitzer fragt sich jedoch, ob er seinen Haustiger unbesorgt daran knabbern lassen darf. Im Prinzip gilt Chinaschilf als ungiftig, auch für Menschen.

chinaschilf-giftig
Miscanthus ist zwar nicht giftig, die Halme jedoch sehr scharfkantig

Ist Chinaschilf also ungefährlich?

Bei der Pflege und auch beim Rückschnitt ist etwas Vorsicht geboten. Zum einen sind die Blätter des Schilfs je nach Sorte sehr scharfkantig, zum anderen kann austretender Pflanzensaft phototoxische Reaktionen auf der Haut auslösen. Tragen Sie daher am besten Gartenhandschuhe, wenn Sie an Ihrem Chinaschilf arbeiten.

Das Wichtigste in Kürze:

  • im Prinzip ungiftig für Haustiere
  • Saft kann auf der Haut phototoxische Reaktionen hervorrufen
  • Blätter je nach Art sehr scharfkantig
  • bei Arbeiten am Chinaschilf Handschuhe tragen

Tipps

Chinaschilf wird von manchen Katzen gern beknabbert oder als Versteck genutzt. Achten Sie darauf, dass sich Ihr Tier nicht an den scharfen Blättern verletzt.

Text: Ursula Eggers

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.