2 bewährte Vermehrungsmethoden für Canna

Schnell findet man Freude an diesen unkomplizierten Tropenpflanzen. Ob die Blätter, die grün, dunkelrot oder blaugrün sein können, oder die farbenfrohen Blüten - das Blumenrohr ist optisch ansprechend. Daher lohnt es sich, es mit eigenen Händen zu vermehren.

Canna vermehren

Canna aus Samen ziehen

Wer die Samen nicht kaufen will, kann sie im Spätherbst aus den dreifächrigen Kapseln der Pflanze entnehmen. Sie sind klein, dunkelbraun bis schwarz gefärbt, hartschalig und erinnern entfernt an Perlen. Sofort nach dem Ausreifen können sie gesät werden. Bis spätestens Mitte Februar sollten sie zum Keimen angesetzt werden.

Lesen Sie auch

Vor der Aussaat

Nehmen Sie die Samen und klemmen Sie sie fest zwischen die Finger, in einen Schraubstock oder zwischen eine Spitzzange. Nun schleifen Sie die Samen mit Schleifpapier an. Alternativ können Sie eine Nagelfeile verwenden, um die harte Schale vorsichtig abzufeilen. Sobald das Weiße im Inneren zu sehen ist, hören Sie auf. Wichtig ist es, die Samenanlagen nicht zu beschädigen.

Nach dem Anschleifen bzw. Anfeilen werden die Samen in Wasser zum Quellen gebracht. Eine Schale mit warmem Wasser erfüllt den Zweck. Darin werden die Samen für 48 h eingeweicht. Sodann sind in der Regel die Ansätze der Keimlinge zutage getreten.

Keimlinge in die Erde setzen

So wird weiter verfahren:

  • kleine Anzuchttöpfe (8 bis 10 cm) wählen
  • Töpfe mit nährstoffarmer, leichter Erde füllen
  • Keimlinge hineinstecken
  • Erde angießen und in der Folgezeit feucht halten
  • auf eine Fensterbank über eine Heizung stellen (als Beispielstandort)
  • nach 6 bis 14 Tagen erscheinen die ersten Keimblätter
  • Jungpflanzen nach dem letzten Frost auspflanzen

Canna teilen

Die Rhizome vom Blumenrohr können im Frühjahr vor dem Einpflanzen geteilt werden. Die Teilung von Canna gilt als die geläufigste und am wenigsten aufwändige Methode zum Vermehren.

Teilen Sie das Rhizom so, dass ein bis drei Augen je Teilstück vorhanden sind. Benutzt werden können beispielsweise ein Spaten oder ein scharfes Messer. Nach dem Teilen können die Rhizome vor dem Pflanzen Zuhause vorgetrieben werden.

Tipps & Tricks

Gewöhnen Sie die Jungpflanzen langsam an die Sonne, sonst holen sie sich einen Sonnenbrand.

Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.