Buchsbaum zur Spirale schneiden – So gelingt’s

Schon die alten Römer verstanden es, Buchsbäume und andere immergrüne Pflanzen in kunstvolle, dekorative Formen zu schneiden. Dabei kann sich der Formschnitt auf einfache geometrische Strukturen wie Kugeln oder Würfel beschränken, aber auch recht extravagant ausfallen: Schon ein spiralförmiger Buchsbaum im Vorgarten ist ein Hingucker.

buchsbaum-spirale-schneiden
Hohe Buchsbäume eignen sich besonders gut für den Formschnitt als Spirale

Anleitung für Spiralschnitt

Um einen gelungenen Spiralschnitt auch ohne fertigen Rahmen zu gestalten, brauchen Sie zunächst einmal eine passende Buchsbaum-Sorte. Hier sollten Sie eine hochwüchsige Variante wie etwa ‘Rotundifolia’ wählen, die bereits eine Höhe von mindestens einem Meter aufweist. Diesen Buchs schneiden Sie zunächst einmal in eine Kegelform:

  • Binden Sie mehrere Rohrstöcke zeltförmig an ihrem oberen Ende zusammen.
  • Diese bilden eine wirkungsvolle Leitlinie für den Schnitt.
  • Schneiden Sie nun übermäßiges Wachstum so weit zurück, bis sich die Pflanze auf einer Höhe mit den Stäben befindet.

Lesen Sie auch

Anschließend kann der Spiralschnitt erfolgen. Dabei gehen Sie wie folgt vor:

  • Binden Sie eine Schnur an die Spitze der Pflanze.
  • Wickeln Sie die Schnur in einer breiten Spirale um den Busch.
  • Binden Sie sie schließlich unten am Stamm fest.
  • Schneiden Sie die unteren Äste in der vom Faden vorgegebenen Spiralform ab.
  • Gehen Sie dabei möglichst gleichmäßig vor.

Schneiden Sie nicht zu viel auf einmal ab, sondern gehen Sie lieber langsam vor: “Wenig und dafür oft schneiden” lautet die Devise zum erfolgreichen Formschnitt. Ein zu drastisches Vorgehen führt zu unausgewogenen Formen, die mindestens ein Jahr brauchen um einigermaßen auszuwachsen. Nach dem Schnitt sollte der Buchsbaum mit organischem Dünger versorgt und regelmäßig gewässert werden, damit er sich von den Strapazen des Rückschnitts erholt.

Das richtige Werkzeug

Verwenden Sie für den Formschnitt stets sehr scharfe und saubere Werkzeuge, da die weichen Triebe, die Sie entfernen, sehr saftig sind und beim Zerreißen leicht für Krankheiten anfällig werden. Gezielte und präzise Schnitte sind zudem bei biegsamen Trieben mit stumpfen Werkzeugen nicht möglich. Um eine gefährliche Pilzinfektion zu vermeiden, ist zudem das Desinfizieren mit einer Alkohollösung (mindestens 70 %) sinnvoll. Für einen leichten und präzisen Schnitt sind Scheren für die Schafschur übrigens perfekt.

Tipps

Besonders harmonisch wirkt die Spiralform, wenn der Buchs auf einer breiten Basis steht und sich zur Spitze hin gleichmäßig verjüngt.

Text: Ines Jachomowski
Artikelbild: FMonkey Photo/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.