buchsbaum-schneiden-bei-regen
Bei Regen sollte Buchsbaum besser nicht geschnitten werden

Buchsbaum nicht bei Regen oder Sonne schneiden

Pflegeleicht, schnittverträglich und für allerlei fantasievolle Figuren und Formen geeignet: Buchsbaum ist im Garten ein wahrer Allrounder. Auch wenn ein Rückschnitt dem beliebten Gehölz nichts ausmacht, kommt es doch auf den richtigen Zeitpunkt an: Schneiden Sie etwa bei Dauerregen oder während einer trockenen Schönwetterperiode, so kann dies unschöne Folgen für Ihren Buchs haben.

Rückschnitt bei Regen begünstigt Pilzbefall

Insbesondere das Schneiden bei Regen ist immens gefährlich, wird doch der gefürchtete Verursacher des Buchsbaum-Triebsterbens, der Pilz Cylindrocladium buxicola, in Folge feuchter bzw. nasser Witterung übertragen. Offene Schnittstellen und Wunden erleichtern dem Erreger das Eindringen in eine bislang gesunde Pflanze – und infiziert diese innerhalb kürzester Zeit. Doch nicht nur Cylindrocladium buxicola nutzt regnerisches Wetter für eine Infektion, auch andere pilzliche Erreger treten dann bevorzugt in Erscheinung. Schließlich lässt Feuchtigkeit Pilze sprießen. Was für leckere Waldpilze gilt, stimmt auch für Schimmel- und andere lästige fungizide Krankheitserreger.

Schneiden bei Sonne zieht Sonnenbrand nach sich

Doch auch bei trockenem, sonnigen und heißen Wetter sollten Sie die Gartenschere lieber im Schuppen lassen. Während solcher Phasen ist der wenig gegen Trockenheit und Hitze tolerante Buchsbaum ohnehin gestresst, zudem droht durch den Rückschnitt ein Sonnenbrand. Da Sie beim Schneiden bis dahin schattierte Pflanzenteile und Blätter freilegen, verbrennen diese in der plötzlich ungewohnten Sonnenstrahlung: Der Buchs färbt sich stellen- und blätterweise braun, außerdem vertrocknen manche Triebe.

Wann sollte man den Buchsbaum am besten beschneiden?

Besser ist es dagegen, den Buchs an einem trockenen und bedeckten Tag zu schneiden. Ist das nicht möglich, etwa weil die Schönwetterphase schon sehr lange anhält und ein Rückschnitt etwa wegen Schädlingsbefall unumgänglich ist, können Sie die Maßnahme auf die Abendstunden verschieben. Zu diesem Zeitpunkt ist die Sonnenstrahlung nicht mehr so intensiv, so dass der Strauch den Schnitt besser verkraftet. Tun Sie Ihrem Buchs zudem etwas Gutes, indem Sie ihn nach den Schnittmaßnahmen mit frischem Dünger verwöhnen: Reifer Kompost, Hornspäne und Gesteinsmehl eignen sich perfekt für diesen Zweck.

Tipps

Insbesondere während einer heißen und trockenen Schönwetterphase sollten Sie Ihre Buchsanpflanzungen sorgfältig auf einen Befall mit der Buchsbaum-Spinnmilbe untersuchen.

Text: Ines Jachomowski Artikelbild: Anest/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. riji
    kirschbaum
    riji
    Obstbäume & Obstgehölze
    Anrworten: 1
  2. Andreas
    Kirschbaum
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 4
  3. Andreas
    Herbst
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 3