Buchsbaum

Buchsbaumsterben: Raupen, Pilze und Vorbeugungstipps

Artikel zitieren

Der Buchsbaum, einst ein beliebtes und robustes Gartenelement, ist zunehmend durch Schädlinge und Krankheiten bedroht. Dieser Artikel beleuchtet die häufigsten Bedrohungen für Buchsbäume und bietet praktische Anleitungen zur Erkennung, Bekämpfung und Vorbeugung.

buchsbaum-geht-ein
Der Buchsbaumzünsler kann einen Buchsbaum töten

Buchsbaumzünsler: Raupen mit großem Appetit

Der Buchsbaumzünsler (Cydalima perspectalis), ursprünglich aus Ostasien stammend, hat sich leider in Europa stark verbreitet. Während die Falter unauffällig erscheinen, können ihre Raupen mit ihrem Blattfraß erhebliche Schäden anrichten. Die jungen Raupen, zunächst klein und unscheinbar, entwickeln sich zu auffälligen Schädlingen mit einem grünen Körper, schwarzen Punkten und einem schwarzen Kopf. Sie fressen sich durch Blätter und junge Triebe und können bei starkem Befall ganze Buchsbäume kahl fressen.

Lesen Sie auch

Buchsbaumzünsler erkennen

Achten Sie auf folgende Anzeichen, um einen Befall rechtzeitig zu bemerken:

  • Raupen: Bis zu 5 cm lang, grün mit schwarzen Punkten und schwarzem Kopf.
  • Gespinste: Weiße, schützende Gespinste, in denen sich die Raupen aufhalten.
  • Blattschäden: Helle Flecken und abgefressene Blätter.
  • Triebsterben: Abgestorbene und vergilbte Triebe bei starkem Befall.

Buchsbaumzünsler bekämpfen

Eine Kombination verschiedener Maßnahmen ist empfehlenswert, um den Buchsbaumzünsler erfolgreich zu bekämpfen:

  1. Absammeln: Entfernen Sie Raupen und Gespinste bei den ersten Anzeichen eines Befalls.
  2. Rückschnitt: Schneiden Sie betroffene Triebe großzügig zurück und entsorgen Sie das Schnittgut im Hausmüll.
  3. Pflanzenschutzmittel: Biologische Mittel auf Basis von Bacillus thuringiensis können gezielt gegen die Raupen eingesetzt werden. Beachten Sie dabei unbedingt die Anwendungsrichtlinien.
  4. Nützlinge: Schlupfwespen und Vögel sind natürliche Feinde des Buchsbaumzünslers. Fördern Sie diese Nützlinge in Ihrem Garten, um die Population des Schädlings langfristig zu kontrollieren.

Kontrollieren Sie Ihre Buchsbäume regelmäßig vom Frühjahr bis zum Herbst, um einen Befall frühzeitig zu erkennen und einer starken Ausbreitung vorzubeugen.

Cylindrocladium Buxicola: Aggressiver Pilz im Boden

Der Pilz Cylindrocladium buxicola, Auslöser des Buchsbaum-Triebsterbens, ist ein weiterer ernstzunehmender Gegner für den Buchsbaum. Dieser Pilz zeichnet sich durch seine hohe Aggressivität und Langlebigkeit im Boden aus. Er wurde erstmals um 2004 in Deutschland nachgewiesen und breitet sich besonders unter feucht-warmen Bedingungen stark aus.

Pilzbefall erkennen

Folgende Symptome deuten auf einen Befall mit Cylindrocladium buxicola hin:

  • Blattflecken: Dunkelbraune bis graubraune Flecken, die sich schnell ausbreiten und das Blatt grau erscheinen lassen.
  • Schwarze Streifen: Eindeutige Indikatoren für den Pilz, sichtbar an den Trieben.
  • Sporenbelag: Weißer Belag auf der Blattunterseite, besonders bei feuchtem Wetter sichtbar.
  • Blattfall und Triebsterben: Folgen eines fortgeschrittenen Befalls, erkennbar an Lücken im Blattwerk.

Pilzbefall bekämpfen

Obwohl für den privaten Bereich keine spezifischen Pflanzenschutzmittel zugelassen sind, können Sie den Schaden durch folgende Maßnahmen begrenzen:

  • Befallene Pflanzenteile entfernen: Schneiden Sie befallene Triebe großzügig ab und entsorgen Sie diese im Hausmüll.
  • Bodenaustausch: Entfernen und entsorgen Sie die oberste Bodenschicht, da der Pilz in Form von Dauersporen bis zu vier Jahre im Boden überdauern kann.
  • Vorbeugende Maßnahmen: Sorgen Sie für einen luftigen und sonnigen Standort, damit das Blattwerk nach Regenfällen schnell trocknen kann. Unterstützen Sie die Widerstandskraft der Pflanzen durch eine ausgewogene Wasser- und Nährstoffversorgung.

Das Vermeiden von Verletzungen an den Pflanzen hilft, den Pilz fernzuhalten. Desinfizieren Sie Ihre Gartengeräte nach jedem Rückschnitt, um eine Übertragung des Pilzes zu vermeiden.

Weitere Schädlinge und Krankheiten

Um Ihren Buchsbaum gesund zu erhalten, ist eine umfassende Pflege wichtig. Achten Sie auf folgende Schädlinge und Krankheiten:

  • Buchsbaum-Blattfloh: Führt zum Einrollen der Blätter und schwächt die Pflanze.
  • Buchsbaumkrebs: Verursacht das Absterben von Trieben und Blättern und zeigt sich durch auffällige, rosa bis orangefarbene Sporenlager.
  • Buchsbaumwelke: Führt zum Welken und Absterben einzelner Äste, die Rinde wird dunkel und weich.
  • Buchsbaum-Spinnmilbe: Verursacht streifige Aufhellungen an den Blättern und kann zu Blattfall führen.
  • Buchsbaumgallmücke: Ihre Larven verursachen beulenförmige Verformungen auf den Blättern und können starken Blattfall auslösen.
  • Rostpilze: Erkennbar an rostbraunen Flecken auf den Blättern und können die Pflanze schwächen.

Regelmäßige Kontrolle und frühzeitiges Handeln sind essenziell, um den Buchsbaum vor Schädlingen und Krankheiten zu schützen.

Bilder: Floki / Shutterstock