Blumenzwiebeln vergessen zu pflanzen – schnell nachholen?

Das Pflanzen von Blumenzwiebeln ist eine zeitaufwendige Arbeit. Dabei ist gerade im Herbst im Garten noch so viel zu tun. Da können die kleinen Knollen schnell in Vergessenheit geraten. Können sie auch verspätet gesetzt werden oder sind sie womöglich nicht mehr brauchbar?

blumenzwiebeln-vergessen-zu-pflanzen
Austreibende Blumenzwiebeln sollten nicht ins Freie, wenn es draußen noch Minusgrade sind

Optimaler Zeitrahmen für Frühlingsblüher

Für das Pflanzen von Blumenzwiebeln ist im Gartenkalender kein konkreter Termin eingetragen. Viel mehr steht es uns frei, wann wir innerhalb eines großzügig bemessenen Zeitrahmens tätig werden. Wenn es um Frühjahrsblüher geht, ist die Zeitspanne besonders lang:

  • am Mitte September bis Ende Dezember setzen
  • Hauptsache, der Boden ist nicht gefroren
  • alternativ ist eine Pflanzung im Frühjahr möglich

Lesen Sie auch

Vergessene Frühjahrsblüher

Es ist natürlich möglich, den geplanten Herbsttermin zu vergessen. Dann sollten Sie nach einem alternativen Pflanztermin innerhalb des Zeitrahmens suchen. Dieser sollte so früh wie möglich sein, damit die Zwiebeln einwurzeln.

Wenn es bereits Winter ist, und der Boden gefroren, müssen Sie mit dem Pflanzen im Freien noch warten. Lagern Sie die Blumenzwiebeln solange kühl, dunkel und trocken, damit keine großen Qualitätseinbußen eintreten oder die Zwiebeln ganz unbrauchbar werden. Ab Februar kann dann wieder in frostfreier Erde gepflanzt werden.

Bereits ausgetriebene Blumenzwiebeln

Wenn Blumenzwiebeln vergessen werden und zudem bei milden Temperaturen lagern, kann es schnell vorkommen, dass sie austreiben. Es ist problematisch, sie draußen einzupflanzen. Auch dann, wenn ein alternativer Pflanztermin ansteht. Denn die Blätter der Zwiebelgewächse sind nicht so winterhart wie die Zwiebel selbst.

  • in Töpfen oder Balkonkästen (54,00€ bei Amazon*) pflanzen
  • anschließend im Winterquartier überwintern
  • Pflanzungen im Freien mit Abdeckungen schützen

Sie können ausgetriebene Blumenzwiebeln auch in Gläsern oder Töpfen setzen und sie als winterlichen Blumenschmuck für Wohnräume verwenden. Vorausgesetzt, sie haben bereits eine Kälteperiode hinter sich gebracht.

Tipps

Es bietet sich auch an, große Blumenzwiebeln mit Wachs zu überziehen. So werden sie als Dekoration noch attraktiver.

Vergessene Sommerblüher

Sommerblüher werden entweder ab Februar im Haus vorgetrieben, oder ab Mitte Mai im Freien gepflanzt. Ihnen bleibt dann nur eine vergleichsweise kurze Vegetationsperiode, um auszutreiben und zu erblühen. Vergessene Blumenzwiebeln sollten Sie daher unverzüglich einpflanzen.

Erfolgte die Pflanzung sehr spät, können Blütenknospen abgeschnitten werden, damit die gesammelte Kraft in die Zwiebelstärkung fließt. Das bedeutet zwar ein blütenloses Jahr, dafür kann das Folgejahr energiereich gestartet werden.

Text: Daniela Freudenberg
Artikelbild: sanddebeautheil/Shutterstock
Social Media Manager

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.