Einen defekten Blumentopf reparieren

Terracottablumentöpfe verschönern jede Terrasse und verleihen dem Garten eine südländische Stimmung. Allerdings sind diese schönen Töpfe anfällig für Risse. Doch defekte Blumentöpfe können repariert werden.

blumentopf-reparieren
Der Kleber für die Reparatur ist je nach Material des Topfes unterschiedlich zu wählen

Warum gehen Terracottatöpfe schnell kaputt?

Terracotta ist ein poröses Material, welches die Feuchtigkeit in seinen Poren speichert. Einerseits ist dies gut für die Pflanzen, da auch an trockenen Tagen noch Wasser vorhanden ist, andererseits ist es im Winter ein Nachteil. Das Wasser in den Topfwänden gefriert und sprengt das Material, es entstehen Risse oder Scherben brechen heraus.
Auch durch Unachtsamkeit ist ein Ton- oder Terracottatopf schnell zerstört. Selbst ein heftiger Windstoß kann den Topf umwerfen und zerstören. Allerdings kann ein defekter Blumentopf gut repariert werden.

Lesen Sie auch

Risse im Blumentopf reparieren

Für die Reparatur benötigen Sie einen wasserfesten Kleber, der nicht nur klebt, sondern auch kleine Lücken auffüllt.
Außerdem

  • einen Pinsel
  • Zweikomponenten-Klebstoff
  • etwas Klebeband
  • ein scharfes Messer
  • feines Schleifpapier
  • eventuell Sprühlack

Die Reparatur

So gehen Sie bei der Reparatur Schritt für Schritt vor:

  1. Entfernen Sie mit dem Pinsel Staub von der Bruchstelle.
  2. Probieren Sie zunächst, das Bruchstück ohne Kleber einzusetzen.
  3. Tragen Sie den Kleber auf die Scherbe und den Topf auf.
  4. Fügen Sie die Scherbe in den Topf ein, drücken kurz an und befestigen sie straff mit einem Klebeband.
  5. Lassen Sie den Kleber aushärten.
  6. Sind mehrere Bruchstücke vorhanden, kleben Sie diese zuerst zusammen.
  7. Die geklebte Scherbe kann dann in einem Stück in den Topf eingesetzt werden.
  8. Fixieren Sie die reparierte Stelle mit Klebeband, bis der Kleber vollkommen ausgehärtet ist.
  9. Entfernen Sie die Klebestreifen.
  10. Ist Kleber aus den Rissen ausgetreten, wird er mit einem scharfen Messer abgeschnitten.
  11. Schleifen Sie die Ränder mit feinem Schleifpapier.
  12. Die Reparaturstelle kann von innen und außen mit Klarlack wasserdicht gemacht werden.

Ist die reparierte Stelle am Topf besonders auffällig, kann sie mit einer Acrylmalerei oder dem Aufkleben von dekorativen Kleinigkeiten kaschiert werden.

Was tun, wenn eine Reparatur nicht möglich ist?

Zerbrechen Blumentöpfe, sind es meistens die Lieblingsstücke. Oft ist eine Reparatur nicht mehr möglich, da die Scherbe in viele Einzelstücke zerbrochen ist. Mit ein wenig Kreativität muss auch ein defekter Blumentopf nicht entsorgt werden.
Je nachdem, wie die Bruchstelle aussieht, kann man hier Tillandsien (ein Bromeliengewächs), Kakteen oder auch kleine Sukkulenten so einpflanzen, dass sie aus der Bruchstelle herauswachsen.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Mister-john/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.