Blaue Scheinzypresse gießen
Sie die Blaue Scheinzypresse erstmal ein paar Jahre alt, braucht sie kaum noch Pflege

Blaue Scheinzypressen – robust und pflegeleicht

Die Blaue Scheinzypresse zeichnet sich nicht nur durch ihre Wuchsfreudigkeit aus. Sie ist robust, resistent gegen Krankheiten und wächst an einem günstigen Standort viele Jahre lang. Dabei ist sie sehr pflegeleicht. So pflegen Sie die Blaue Scheinzypresse.

Wie gießen Sie Blaue Scheinzypressen richtig?

Ältere Blaue Scheinzypressen brauchen nur zusätzliches Wasser, wenn es so trocken ist, dass der Wurzelballen austrocknet. Die restliche Zeit werden sie durch ihr verzweigtes Wurzelsystem ausreichend versorgt.

Blaue Scheinzypressen sollten in den ersten Jahren auch im Winter gelegentlich gegossen werden. Die immergrünen Pflanzen verdunsten Wasser auch bei kühlen Temperaturen. Gießen Sie die Koniferen deshalb an frostfreien Tagen.

Wie viel Dünger benötigen Blaue Scheinzypressen?

Bewährt hat es sich, die schnellwüchsigen Pflanzen im Frühjahr mit reifem Kompost zu düngen. In den ersten Jahren können Sie die Blauen Scheinzypressen in Abständen von vier bis acht Wochen mit Zypressen-Dünger versorgen.

Decken Sie den Boden unter den Blauen Scheinzypressen mit einer Mulchdecke ab, die Sie im Frühjahr und Herbst erneuern. Dadurch stellen Sie die Nährstoffversorgung sicher und verhindern, dass der Boden zu sehr austrocknet.

Müssen Sie Blaue Scheinzypressen schneiden?

Blaue Scheinzypressen schneiden Sie ein- bis zweimal im Jahr.

Lassen sich Blaue Scheinzypressen umpflanzen?

Innerhalb der ersten drei bis vier Jahre ist das Umpflanzen möglich. Die beste Zeit dafür ist Oktober oder das Frühjahr.

Ältere Pflanzen sollten Sie wegen des großen Wurzelballens nicht mehr umsetzen.

Welche Krankheiten und Schädlinge können auftreten?

  • Thuja-Miniermotten
  • Thuja-Splintkäfer
  • Selten Borkenkäfer
  • Verschiedene Pilzarten

Blaue Scheinzypressen sind robust. Krankheiten treten nur selten auf. Meist handelt es sich um Pflegefehler, wenn die Pflanze braun wird. Aber auch Schädlingsbefall kann dafür verantwortlich sein.

Sind die Ziergehölze winterhart?

Blaue Scheinzypressen sind winterhart. In der Regel brauchen sie keinen Winterschutz.

Eine Ausnahme sind Jungpflanzen, die Sie erst im Herbst eingepflanzt haben. Sie sollten sie im ersten Winter durch Mulchdecken und mit einem Vlies vor zu starkem Frost schützen.

Blaue Scheinzypressen im Topf brauchen grundsätzlich einen Winterschutz, da die Erde hier zu schnell durchfriert.

Tipps

Blaue Scheinzypressen lassen sich leicht selbst vermehren. Entweder reißen – nicht schneiden – Sie im Winterhalbjahr Stecklinge von den Zweigen oder Sie säen die beliebten Koniferen aus.

Text: Sigrid Hestermann

Beiträge aus dem Forum

  1. riji
    kirschbaum
    riji
    Obstbäume & Obstgehölze
    Anrworten: 1
  2. Andreas
    Kirschbaum
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 4
  3. Andreas
    Herbst
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 3