Birnen einmachen

Beginnt im Herbst die Reifezeit der Birnen, sind oftmals die Mengen, die im Garten an den Bäumen hängen, nicht zu bewältigen. Da sich Birnen aber hervorragend zum Einkochen eignen, können sie in Gläsern für den Winter konserviert werden.

birnen-einmachen
Wer zu viel Birnen hat, kann diese lecker einwecken

Birnen im Zuckersud einwecken

Möchten Sie Ihre Birnenernte einkochen, achten Sie darauf, dass Sie nur reife Früchte verwenden, sie dürfen allerdings nicht überreif sein. Auch beschädigtes Obst sollten Sie nicht verwenden, da das Weckgut verderben könnte.
Eingeweckte Birnen halten sich mehrere Jahre im Glas. Allerdings verlieren sie nach ungefähr einem Jahr an Geschmack.

Lesen Sie auch

Einwecken im Weckkessel

  1. Bereiten Sie die Birnen vor. Das Obst wird geschält, entkernt, halbiert oder geviertelt.
  2. Legen Sie die Birnenstücke in Zitronenwasser, damit sie sich während der Vorbereitungszeit nicht verfärben.
  3. Sterilisieren Sie die Weckgläser, die Sie verwenden möchten.
  4. Stellen Sie einen Zuckersirup her. 500 g Zucker werden in einem Liter Wasser aufgelöst und etwas eingekocht. Es können Gewürze, wie z. B. eine Zimtstange oder eine Vanilleschote, zugefügt werden.
  5. Legen Sie die Birnen möglichst eng aneinander in die Gläser und gießen den Sud darüber. Das Obst sollte bedeckt und zum oberen Glasrand noch etwa ein Zentimeter Platz sein.
  6. Verschließen Sie die Gläser mit Schraubdeckel oder Gummiring und Glasdeckel.
  7. Stellen Sie nun die Gläser nicht zu dicht aneinander in den Weckkessel.
  8. Stellen Sie den Automaten auf 90 Grad und sobald die Temperatur erreicht ist, benötigen die Birnen etwa eine halbe Stunde zum Einkochen.
  9. Lassen Sie den Weckkessel ein wenig auskühlen, nehmen dann die Gläser vorsichtig heraus und lassen diese unter einem Geschirrtuch vollständig abkühlen.

Einwecken im Backofen

Wenn Sie keinen Weckkessel bzw Einkochautomaten besitzen, können Sie Ihre Birnen auch im Backofen einwecken. Bereiten Sie die Birnen wie beschrieben vor.

  1. Heizen Sie den Backofen auf 150 Grad vor.
  2. Stellen Sie Ihre Gläser in die Fettpfanne des Backofens oder benutzen eine große und tiefe Auflaufform.
  3. Geben Sie nun Wasser hinzu bis die Gläser etwa zwei Zentimeter tief im Wasser stehen.
  4. Schieben Sie die Fettpfanne auf die mittlere Schiene des Backofens.
  5. Lassen die Gläser eine Stunde bei 150 Grad einkochen.
  6. Lassen Sie nach Ablauf der Kochzeit die Gläser noch eine halbe Stunde im ausgeschalteten Ofen ruhen, dann nehmen Sie die Gläser heraus und lassen sie unter einem Küchentuch auskühlen.

.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Africa Studio/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.