Rezepte zum Haltbarmachen der Birnenernte

Birnen lassen sich auf vielfältige Weise konservieren. Neben dem Einwecken hat sich das Dörren der Früchte bewährt. Im nachfolgenden Text finden Sie einfach nachzuvollziehende und schmackhafte Rezepte.

birnen-konservieren
Eingekochte Birnen sind lecker und vor allem zur Winterzeit ein Genuss

Birnen einkochen

Da weiche Birnensorten beim Einmachen schnell zerfallen, empfiehlt es sich, nur ausgereifte Arten mit festem Fruchtfleisch zu konservieren.

Lesen Sie auch

Neben den Früchten benötigen Sie zum Einwecken Gläser mit Gummiring und Verschlussklammer oder nicht zu kleine Schraubgläser. Alternativ eignen sich Gläser mit Bügelverschluss. Alle Gefäße müssen vor dem Einfüllen des Obstes sorgfältig sterilisiert werden.

Rezept für Birnenkompott

Zutaten:

  • 1 kg Birnen
  • 450 ml Wasser
  • 100 g Zucker
  • 1 – 2 Zimtstangen
  • 3 Gewürznelken
  • 1 Tütchen Vanillezucker
  • Saft von 1 Zitrone
  • 3 Gläser mit 500 ml Inhalt

Zubereitung

  1. Birnen waschen, schälen vierteln und das Kernhaus herausschneiden.
  2. Wasser mit dem Zitronensaft, dem Zucker und den Gewürzen aufkochen, bis sich der Zucker gelöst hat.
  3. Birnenstücke in die Gläser schichten. Dabei mindestens zwei Zentimeter Platz nach oben lassen.
  4. Zucker-Wasser-Gemisch darüber geben. Die Birnen sollten vollständig bedeckt sein.
  5. Gläser in den Einkochtopf stellen, sie dürfen sich hierbei nicht berühren.
  6. Wasser in den Topf füllen, sodass die Gefäße zu drei Vierteln in der Flüssigkeit stehen.
  7. Bei 80 Grad 25 – 30 Minuten einwecken.

Alternativ können Sie die Birnen im Backofen einmachen. Stellen Sie die Gläser hierzu in einen mit Wasser gefüllten Bräter und kochen Sie die Früchte bei 180 Grad etwa 30 Minuten ein.

Birnen dörren

Durch Trocknung wurde Obst bereits im Mittelalter konserviert. Birnen werden beim Dörren leider häufig sehr dunkel, was optisch nicht so schön aussieht. Ursache hierfür ist der Prozess der Oxidation, dem die Industrie mit Schwefel vorbeugt.

Legen Sie die zu trocknenden Fruchtstücke zu Hause einfach 5 Minuten in eine Schüssel mit einem Liter Wasser, dem Sie 4 Teelöffel Ascorbinsäurepulver oder einen halben Liter Zitronensaft beigeben.

Zutaten

  • Reife aber keinesfalls matschige Birnen.
  • Ein Dörrgerät. Alternativ können Sie die Früchte im Backofen dörren. Auch für viele Heißluftfritteusen gibt es praktische Dörreinsätze.

Zubereitung

  1. Birnen gründlich waschen aber nicht schälen.
  2. Früchte vierteln, Kerngehäuse herausschneiden.
  3. In Scheiben hobeln.
  4. Birnenviertel nebeneinander auf den Dörrost legen und bei 55 Grad circa 15 Stunden trocknen.
  5. Fertig gedörrt sind die Birnen, wenn an der dicken Stelle keine Feuchtigkeit mehr zu spüren ist. Die Oberfläche fühlt sich dann rau und recht hart an.

Tipps

Birnen können Sie auch einfrieren. Allerdings werden die Früchte hierdurch sehr weich. Sie lassen sich aufgetaut jedoch gut zu Konfitüre oder Kompott verarbeiten.

Text: Michaela Kaiser
Artikelbild: New Africa/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.