Die Birke im Winter

Wer schon einmal durch das ferne Sibirien gereist ist, kennt die schier endlosen Birkenwälder, die das dortige Panorama malerisch und unverwechselbar prägen. Dass die Bäume den extremen Bedingungen dieses rauen Klimas nicht nur standhalten, sondern sogar intensiv wachsen und gedeihen, gibt bereits Aufschluss darüber, wie die Birke im Winter der heimischen Gefilde zurechtkommt.

Winter Birke
Durch ihre weiße Rinde sehen Birken im Schnee besonders reizvoll aus

Zustand der Birke im Winter

Während der Wintermonate schlummert in den Birkengewächsen bereits das nächste Erblühen. Denn schon im Herbst bilden sich die männlichen Kätzchen aus, die sich allerdings nicht sofort öffnen, sondern zunächst den Winter überdauern. Im darauffolgenden Frühjahr kommen dann an demselben Baum die weiblichen Blüten an neuen Jungtrieben hinzu, sodass die Befruchtung durch den Wind schnell und effizient erfolgen kann. Durch diese äußerst erfolgreiche Art der Vermehrung gehört die Birke zu den sogenannten Pionierpflanzen. Selbst karge Böden, starke Kälte und unwirtliche Bedingungen halten diese Bäume nicht von der üppigen Verbreitung ab.

Birken bei Frost und Schnee

Nachdem die Birke im Herbst ihre Blätter intensiv goldgelb färbt, um sie dann mit zunehmendem Voranschreiten der Monate schließlich ganz abzuwerfen, übersteht sie selbst harte Winter ohne Probleme. Die Überlebenskünstlerin ist äußerst frostresistent und winterhart.

In der Tat bringen die Bäume je nach Art eine Frosthärte von bis zu – 45 Grad Celsius mit. Das gilt etwa für die in Deutschland am häufigsten vorkommende Hänge-Birke, und ebenso für recht weit verbreitete Moor-Birke. Obwohl es sich um sehr lichtbedürftige Gewächse handelt, halten sie auch winterlich trübe Tage und Halbschatten für längere Zeit aus. Sogar sehr junge Bäume sind bereits mit der Widerstandsfähigkeit gerüstet, die für die Gattung Betula mindestens so charakteristisch ist, wie ihr weiß schimmernder Stamm.

Birke im Winter richtig pflegen

Wenn ihre filigranen Zweige schneebedeckt sind, bietet die Birke im Garten während frostiger Wintertage einen mindestens ebenso reizvollen Anblick wie mit dem üppigen sommergrünen Blattwerk. Zur optimalen Pflege des malerischen Baumes gelten in der kalten Saison keine weiteren Pflichten als in anderen Jahreszeiten. Allerdings sollten Sie im Winter, wenn es nicht unbedingt sein muss, davon absehen, die Birke zu schneiden. Verlegen Sie den Baumschnitt lieber auf trockene und frostfreie Tage des Herbstes.

Text: Gartenjournal.net

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.