Beetrosen Arten
Die Blüten der Beetrose Friesia strahlt in hellem Gelb

Verschiedene Beetrosen-Sorten beleben das Gartenbeet

Rosen werden bereits seit mehreren tausend Jahren gezielt durch den Menschen gezüchtet. Kein Wunder also, dass es heute scheinbar unzählige Sorten gibt - und jedes Jahr kommen neue Züchtungen auf den Markt, die scheinbar alles Bisherige an Schönheit, Blütenreichtum und Duft zu übertreffen scheinen.

Beetrosen gehören vor allem ins Gartenbeet

Beetrosen mit ihren kleinen, in Büscheln zusammenstehenden Blüten und dem strauchartigen Wuchs sind vor allem für die Bepflanzung von gemischten Beeten gedacht. Unterschieden werden folgende Varianten:

  • Polyantharosen (z. B. die bekannte Sorte ‚Orange Triumpf‘) haben große Blütendolden, aber kleine Einzelblüten.
  • Polyantha-Hybride blühen ebenfalls in Büscheln, bringen aber größere Einzelblüten.
  • Floribundarosen zeichnen sich schließlich durch noch größere Einzelblüten aus. Sie sind den Edelrosen ähnlich, blühen aber in großen Dolden.

Bewährte und schöne Beetrosen

In folgender Tabelle finden Sie eine Übersicht besonders schöner und bewährter Beetrosen-Sorten, die allesamt sowohl widerstandsfähig gegenüber Krankheiten als auch gut winterhart sind. Einige tragen auch das Prädikatssiegel „ADR“, d. h. sie gelten als besonders robust und gesund.

Sorte Blütenfarbe Blühhäufigkeit Blütezeit Wuchs Wuchshöhe Besonderheiten
Gruß an Bayern blutrot öfterblühend Juni bis Oktober buschig, stark verzweigt 60 bis 70 cm sehr frosthart, ADR-Rose
Tornado blutrot öfterblühend Juni bis September locker, breit buschig 50 bis 60 cm sehr winterhart, ADR-Rose
Lili Marleen samtig-dunkelrot öfterblühend Juli bis September buschig 50 bis 70 cm reich blühend
Cordula scharlachrot öfterblühend Juni bis September buschig 40 bis 60 cm ideal für Kübel
Escapade lilarosa öfterblühend Juni bis Oktober aufrecht-buschig 80 bis 100 cm sehr regenfest
Bonica 82 rosa öfterblühend Juni bis September aufrecht-buschig 50 bis 70 cm regenfest, verträgt Halbschatten
Mirato rosa öfterblühend Juni bis November breit buschig 40 bis 60 cm Bodendecker, sehr robust
Play Rose rosa öfterblühend Juni bis September buschig 60 bis 80 cm regenfest, selbstreinigend
The Fairy rosa öfterblühend Juni bis Oktober buschig, niedrig 60 bis 80 cm Bodendecker, sehr robust
The Queen Elizabeth Rose rosa öfterblühend Juni bis November starkwüchsig, aufrecht 80 bis 150 cm sehr gesund und robust
Friesia gelb öfterblühend Juni bis September kompakt, buschig 60 bis 70 cm sehr gesund, selbstreinigend
Alba Meidiland weiß öfterblühend Juni bis Oktober buschig 60 bis 80 cm Bodendecker, sehr gesund
Edelweiß weiß öfterblühend Juni – Oktober kompakt, buschig 40 bis 50 cm sehr robust, regenfest

Tipps

Bodendeckerrosen sind nicht wirklich bodenbedeckend, bleiben aber sehr niedrig und wachsen meist leicht überhängend. Somit eignen sie sich sehr gut für die dichte Bepflanzung auch größerer Flächen.

Text: Ines Jachomowski

Beiträge aus dem Forum