Beetrosen Arten
Die Blüten der Beetrose Friesia strahlt in hellem Gelb

Verschiedene Beetrosen-Sorten beleben das Gartenbeet

Rosen werden bereits seit mehreren tausend Jahren gezielt durch den Menschen gezüchtet. Kein Wunder also, dass es heute scheinbar unzählige Sorten gibt - und jedes Jahr kommen neue Züchtungen auf den Markt, die scheinbar alles Bisherige an Schönheit, Blütenreichtum und Duft zu übertreffen scheinen.

Beetrosen gehören vor allem ins Gartenbeet

Beetrosen mit ihren kleinen, in Büscheln zusammenstehenden Blüten und dem strauchartigen Wuchs sind vor allem für die Bepflanzung von gemischten Beeten gedacht. Unterschieden werden folgende Varianten:

  • Polyantharosen (z. B. die bekannte Sorte ‚Orange Triumpf‘) haben große Blütendolden, aber kleine Einzelblüten.
  • Polyantha-Hybride blühen ebenfalls in Büscheln, bringen aber größere Einzelblüten.
  • Floribundarosen zeichnen sich schließlich durch noch größere Einzelblüten aus. Sie sind den Edelrosen ähnlich, blühen aber in großen Dolden.

Bewährte und schöne Beetrosen

In folgender Tabelle finden Sie eine Übersicht besonders schöner und bewährter Beetrosen-Sorten, die allesamt sowohl widerstandsfähig gegenüber Krankheiten als auch gut winterhart sind. Einige tragen auch das Prädikatssiegel „ADR“, d. h. sie gelten als besonders robust und gesund.

Sorte Blütenfarbe Blühhäufigkeit Blütezeit Wuchs Wuchshöhe Besonderheiten
Gruß an Bayern blutrot öfterblühend Juni bis Oktober buschig, stark verzweigt 60 bis 70 cm sehr frosthart, ADR-Rose
Tornado blutrot öfterblühend Juni bis September locker, breit buschig 50 bis 60 cm sehr winterhart, ADR-Rose
Lili Marleen samtig-dunkelrot öfterblühend Juli bis September buschig 50 bis 70 cm reich blühend
Cordula scharlachrot öfterblühend Juni bis September buschig 40 bis 60 cm ideal für Kübel
Escapade lilarosa öfterblühend Juni bis Oktober aufrecht-buschig 80 bis 100 cm sehr regenfest
Bonica 82 rosa öfterblühend Juni bis September aufrecht-buschig 50 bis 70 cm regenfest, verträgt Halbschatten
Mirato rosa öfterblühend Juni bis November breit buschig 40 bis 60 cm Bodendecker, sehr robust
Play Rose rosa öfterblühend Juni bis September buschig 60 bis 80 cm regenfest, selbstreinigend
The Fairy rosa öfterblühend Juni bis Oktober buschig, niedrig 60 bis 80 cm Bodendecker, sehr robust
The Queen Elizabeth Rose rosa öfterblühend Juni bis November starkwüchsig, aufrecht 80 bis 150 cm sehr gesund und robust
Friesia gelb öfterblühend Juni bis September kompakt, buschig 60 bis 70 cm sehr gesund, selbstreinigend
Alba Meidiland weiß öfterblühend Juni bis Oktober buschig 60 bis 80 cm Bodendecker, sehr gesund
Edelweiß weiß öfterblühend Juni – Oktober kompakt, buschig 40 bis 50 cm sehr robust, regenfest

Tipps

Bodendeckerrosen sind nicht wirklich bodenbedeckend, bleiben aber sehr niedrig und wachsen meist leicht überhängend. Somit eignen sie sich sehr gut für die dichte Bepflanzung auch größerer Flächen.

Beiträge aus dem Forum

  1. Wer kennt diese Pflanze

    Ich habe mir letzten November von der Insel La Palma eine kleine Pflanzenspitze mitgebracht, eingetopft und am Fenster aufgestellt. Nun hat sie wunderhübsche kleine glockenähnliche Blüten.

  2. Ableger vom rotlaubigen Holunder

    Wie macht man von Holunder Ableger? Genau wie von Johannisbeeren durch Steckholz und auch im Frühwinter ? Ich habe einen wunderschönen rotlaubigen Holunder denn ich gerne vermehren würde. Dankeschön...

  3. Blauregen auf Stamm ziehen

    Hallo liebe Grünfinger, ich träume schon seit langem von einem Blauregen-'Bäumchen' und würde gern dieses Jahr damit beginnen mir diesen Traum zu erfüllen. Ich habe nicht viel Erfahrung, aber an Liebe, Pflege und Geduld soll es nicht mangeln. Auf dem angehängten Foto zu sehen ist der aktuelle Stand des veredelten Zöglings, wie gekauft (Höhe knapp 50cm) . Für die ersten Jahre wird er im Kübel auf dem Balkon stehen. Auf diesem Forum habe ich folgende Anleitungen zur Zucht als Hochstamm gefunden: https://www.gartenjournal.net/blauregen-auf-stamm https://www.gartenjournal.net/blauregen-auf-stamm-schneiden Dort steht, dass ich im ersten Jahr mit dem Schnitt beginnen soll - nämlich alles bis auf []

  4. Bananenstaude-Blätter knicken ab

    Hallo an alle , mit einem grünen Daumen, ich habe 2 Bananenstauden(die sollten eigentlich winterhart sein, ich hab sie aber in großen Kübeln über den Winter ins Wohnzimmer geholt), nun knicken so nach und nach immer wieder die großen Blätter ab. Was fehlt ihr?Für Hilfe wäre ich dankbar.

  5. Arbeitseinsätze

    Wie werden bei euch Arbeitseinsätze vergütet ? Der Gartenfreund , der bei uns nach Ableistung seiner fünf Pflichtstunden an Arbeitseinsätzen teilnimmt , bekommt 5 € die Stunde . Fachleute wie zB . Elektriker bekommen 10 € . Egal ob Pflichtstunden oder freiwillige Teilnahme , es gibt immer Freibier . Wie ist das bei Euch ?

  6. Rasen nach dem Vertikutieren

    Guten Morgen in die Runde, nach dem Vertikutieren des Rasens sind doch einige Kahlstellen entstanden. Es muß also zwischengesät und gedüngt werden. Meine Frage hierzu: Kann ich beides zur gleichen Zeit oder wenn nacheinander, was zuerst? Erst säen oder erst düngen. Ihr seht, ich bin Anfänger, also erhellt mich.:oops::D