Bambushecke als schnellen Sichtschutz pflanzen

Wer seinen Garten, Balkon oder Terrasse schnell blickdicht eingrenzen will, trifft mit einer immergrünen Bambushecke die richtige Wahl. Im Vergleich zu anderen Heckenpflanzen bietet Bambus nicht nur Sicht- Wind- oder Lärmschutz, sondern eine Vielzahl zusätzlicher Vorteile.

Bambus Hecke pflanzen

Sanfte Farben und das wogen der einzelnen Bambushalme im Windspiel machen den lebenden Zaun zur grünen Oase. Auch viele Tierarten profitieren vom dichten, lebendigen Blätterwall. Vögel nutzen gerne dieses Dickicht, um ihre Nester im Blätterdschungel zu verbergen. Um das frische Grün im Winter genießen zu können, empfiehlt es sich, diese winterharte Bambussorten als Hecke zu pflanzen. Sie eignen sich auch für kühlere und höher gelegene Regionen.

  • Fargesia
  • Pseudosasa
  • Phyllostachys

Lesen Sie auch

Bambushecke als lebenden Zaun optimal planen und pflanzen

Soll die Bambushecke als Sichtschutz, Windschutz oder Lärmschutz angelegt werden? Verwendungszweck und der individuelle Geschmack des Gartenbesitzers spielen bei der Sortenwahl eine wichtige Rolle. Vor dem Pflanzen einer Bambushecke sind folgende Kriterien zu überlegen.

  • Sortenwahl
  • Standort
  • Pflanzabstand
  • Höhenwachstum

Fakt ist: Je besser Du Deine Bambushecke planst, desto mehr Freude wird sie Dir dauerhaft bereiten.

Bester Standort und beste Pflanzzeit für eine Bambushecke

Generell gilt: Der Platz sollte gegen Nord- und Ostwind geschützt sein. Ansonsten gibt es für jeden Standort die passende Art von Bambussorten an dem sie optimal wachsen und gedeihen. Besonders wichtig ist ein wasserdurchlässiger und humusreicher Boden. Bambusse bevorzugen lockere, sandig-lehmige bis humose Böden mit krümeliger Struktur.

Wichtigste Frage um die Pflanzabstände für die Bambushecke festzulegen: Wie schnell soll die Blickdichte erreicht werden? Pflanzengröße, Wachstum und die Dauer bis zur Blickdichte sind dabei entscheidend. Als Daumengröße für den Pflanzabstand gelten folgend Werte.

  • Pflanzen unter einem Meter höchstens 70 cm
  • Pflanzen von 40 bis 70 cm Höhe ca. 25 cm bis 30 cm
  • Pflanzen über zwei Meter benötigen einen Meter Zwischenraum

Mit diesen Abständen entwickeln sich die Bambuspflanzen bis spätestens nach der dritten Vegetationsperiode zur blickdichten Bambushecke.

Bambus lässt sich vom zeitigen Frühjahr bis in den späten Herbst einpflanzen. Vorteil einer Frühjahrspflanzung: Der Bambus hat eine komplette Vegetationsperiode zur Eingewöhnung vor sich. Deshalb gilt das Frühjahr als ideale Pflanzzeit. Die Sommerpflanzung bedarf einer ausreichenden Wasserversorgung der Jungpflanzen. Eine spätere Herbstpflanzung erfordert einen entsprechenden Winterschutz, um die frisch gepflanzten Bambusse vor extremer Kälte schützen zu können.

Tipps & Tricks

Für einen blickdichten Sofort-Sichtschutz einfach pro Meter zwei Pflanzen mit einer Höhe von zwei Metern als Bambushecke pflanzen.

Text: Regina Müller

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.