Azaleen im Kübel pflegen

Die blütenreiche Azaleen erfreut sich großer Beliebtheit in unseren vier Wänden, auf dem Balkon und im Garten. Wie Sie Ihre Azalee im Kübel richtig pflegen und welcher Standort für sie der beste ist, erfahren Sie in diesem Beitrag.

azalee-im-kuebel
Die Zimmerazalee steht gern hell aber nicht sonnig

Wie pflegt man die Azalee im Kübel?

Azaleen gehören zur Familie der Rhododendren und stammen ursprünglich aus asiatischen Bergwäldern mit feucht kaltem Klima. Daher muss ihre Erde stets feucht gehalten werden. Gießen Sie daher Ihre Azalee entsprechend mit kalkarmen Wasser regelmäßig und lassen Sie sie nicht austrocknen. Staunässe verträgt die Azalee gar nicht. Daher sollten Sie im Kübel eine Drainage und durchlässige Erde wie beispielsweise Tongranulat verwenden. Auch ein Übertopf mit Untersetzer kann helfen, damit die Pflanze nicht in überschüssigem Wasser steht.

Lesen Sie auch

Welcher Standort ist für Azaleen im Kübel der richtige?

Azaleen stehen gerne kühl zwischen 18 und 21 Grad Celsius. Moderne Züchtungen vertragen auch höhere Temperaturen. Zudem sollte der Standort möglichst hell, jedoch ohne direkte Sonneneinstrahlung sein.
Zimmerazaleen können ebenso wie Gartenazaleen im Sommer in ihrem Kübel gut auf dem Balkon oder der Terrasse stehen. Dort benötigen sie ein schattiges Plätzchen, das windgeschützt ist.
Innen sollten Sie ebenfalls möglichst kühl und hell stehen. Kühle Treppenhäuser mit ausreichend Tageslicht bieten beispielsweise gute Bedingungen.

Wie überwintern Azaleen im Kübel idealerweise?

Azaleen im Kübel reagieren empfindlich auf Nachtfrost. Der Wurzelballen ist im Kübel den äußeren Temperaturen ausgeliefert. Daher sollten Sie Ihre Pflanze rechtzeitig im Herbst vor dem ersten Frost ins Haus holen, um sie zu schützen. Dort sollte sie ebenfalls möglichst kühl und hell stehen. Zusätzlich sollten Sie darauf achten, dass die Pflanze keiner Zugluft ausgesetzt ist. Die Azalee verträgt weder kalte Zugluft durch ein geöffnetes Fenster, noch warme Heizungsluft. Vergessen Sie nicht sie mit kalkarmen Wasser zu gießen.

Welche Azaleenarten sind für die Pflanzung im Kübel geeignet?

Azaleen unterscheidet man in immergrüne Zimmerazaleen und sommergrüne Gartenazaleen.
Grundsätzlich alle Zimmerazaleen gedeihen auch im Kübel am richtigen Standort. Für viele weitere Blüten im nächsten Jahr, kann die Zimmerazalee beispielsweise an einem schattigen Platz auf dem Balkon oder der Terrasse den Sommer über neue Kraft tanken.
Unter der Gartenazaleen eignet sich besonders die Japanische Azalee für die Pflanzung im Kübel, da sie eine geringe Größe haben.

Tipp

Je nach Art blühen Azaleen im Kübel zu unterschiedlichen Zeiten

Bei der Gestaltung Ihres Balkons oder der Terrasse mit Azaleen im Kübel sollten Sie auf die unterschiedlichen Blütezeiten achten. Zimmerazaleen blühen meist von September bis März in relativ kühlen Innenräumen und stehen dann im Sommer draußen. Einige kleinwüchsige Arten der Gartenazaleen können ebenfalls im Kübel gehalten werden. Sie blühen, je nach Art, meist von März bis Frühsommer.

Text: Julia Waack
Artikelbild: Dimanchik/Shutterstock