Avocado – Anspruchslos und genügsam

Eine Avocado zu züchten, ist - im Gegensatz zum Überwintern größerer Pflanzen sowie zum Ziehen von Früchten - ein Kinderspiel. Insbesondere hinsichtlich der Zusammensetzung der Erde ist die Avocado sehr genügsam und gedeiht fast überall.

Avocado Erde

Avocado liebt sandige, lockere Böden

Die meisten Avocadozüchter machen die Erfahrung, dass ihr Bäumchen hervorragend in herkömmlicher Blumenerde gedeiht. Auch Erde für Palmengewächse oder Zitruspflanzen zeigen gute Ergebnisse. Am meisten liebt die Avocado jedoch lockere, nicht zu salzige Böden. Für den heimischen Gebrauch ist ein Gemisch aus Sand und Blumenerde im Verhältnis 1:1 perfekt, gerade für Sämlinge und junge Pflanzen. Ältere Pflanzen profitieren dagegen eher von schwereren, lehmigen Böden.

Tipps & Tricks

Statt den Samen erst im Wasserbad zum Keimen zu bringen, können Sie ihn auch gleich in ein kleines Töpfchen mit lockerer, sandiger Erde geben. Bedecken Sie diesen Topf mit Folie und stellen Sie ihn an einen warmen, jedoch nicht sonnigen Standort.

Text: Ines Jachomowski

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.