Erfolgreich Avocado keimen – nur ein wenig Geduld ist nötig

Die tropische Avocado lässt sich ganz einfach und mit nur wenigen Mitteln zu Hause züchten. Dafür wird lediglich der Samenkern einer reifen Frucht - deren Fruchtfleisch Sie natürlich zuvor genüsslich verspeist haben - benötigt sowie etwas Geduld.

Avocado keimen

Den Samenkern optimal vorbereiten

Erfahrungsgemäß keimen Samenkerne aus sehr reifen Avocados am besten. Um an den Samen zu gelangen, schneiden Sie die Frucht vorsichtig mit einem scharfen Messer auf. Achten Sie dabei jedoch darauf, den Kern nicht zu verletzen. Lösen Sie den Kern vorsichtig aus dem Fruchtfleisch, am einfachsten gelingt dies mit Hilfe eines großen Löffels. Anschließend entfernen Sie das braune Häutchen, das den Kern umschließt. Diese Maßnahme sorgt dafür, dass der Samen leichter keimen kann.

Lesen Sie auch

Was Sie für eine erfolgreiche Avocadozucht benötigen

  • Avocadokern
  • einen kleinen Topf / ein Wasserglas (je nach gewählter Methode)
  • Anzuchterde / Wasser
  • sehr viel Geduld

Keimen in Anzuchterde

Viele Hobbygärtner lassen Ihren Avocadokern zunächst einmal im Wasserbad keimen. Diese Methode ist jedoch weder schneller noch erfolgversprechender als das direkte Einsetzen des Samens in einen Topf mit Erde. Für die direkte Methode sollten Sie entweder spezielle Anzuchterde oder ein Torfgemisch wählen, die / das in einen kleinen Pflanztopf gefüllt wird. In diese Erde wird der Avocadokern mit seiner abgeflachten Seite nach unten gesteckt, wobei der obere Samenteil herausschaut. Gießen Sie die Erde gut an und bedecken das Töpfchen mit Folie. Am besten eignet sich ein warmer, vor Zugluft geschützter Standort. Direkte Sonneneinstrahlung sollte jedoch vermieden werden. Der Kern wird innerhalb von mindestens vier Wochen keimen.

Keimen im Wasserbad

Etwas komplizierter ist dagegen die Wassermethode. Dafür stecken Sie den Kern mit der flachen Seite nach unten in ein mit Wasser gefülltes Glas, wobei das obere Ende herausschaut. Sie können den Kern dabei mit Zahnstochern fixieren – aber vorsichtig, sonst verletzen Sie den Samen und eine Keimung ist nicht mehr möglich. Sicherheitshalber können Sie statt eines Wasserglases auch ein Schnapsglas nehmen, dann entfällt die Fixierung. Nun stellen Sie das Glas mitsamt Kern an eine warme, aber dunkle Stelle und achten auf einen stets gleichmäßigen Wasserstand. Der Kern keimt innerhalb von wenigen Wochen. Hat sich ein Keimsproß gebildet, so kommt das Gefäß an einen hellen, aber nicht sonnigen Standort. Die Avocado kann eingepflanzt werden, sobald sich ein Wurzelballen entwickelt hat.

Tipps & Tricks

Verlieren Sie nur nicht die Geduld: Ein Avocadokern braucht mindestens vier Wochen bis er keimt – unter Umständen können bis zu ersten sichtbaren Erfolgen durchaus mehrere Monate vergehen. Allerdings ist der Versuch als erfolglos zu deuten, sobald der Kern schimmelt bzw. Fäulnis einsetzt.

Text: Ines Jachomowski

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.