Astrophytum asterias (Seeigelkaktus) – Tipps zur Kultur

Der Seeigelkaktus (botanisch Astrophytum asterias) ist sicherlich ein sehr dekorativer Kaktus. Die Kultur im Zimmer ist jedoch etwas schwierig, sodass Sie über ausreichend Erfahrung in der Pflege von Kakteen verfügen sollten. Tipps zur Kultur von Astrophytum asterias.

astrophytum-asterias-kultur
Der Seeigelkaktus ist sehr anspruchsvoll

So sieht der Astrophytum asterias aus

  • Kugelförmiger etwas abgeflachter Körper
  • graugrüne Farbe
  • bis zu fünf Zentimeter Höhe
  • bis zu zehn Zentimeter Durchmesser
  • große gelbe Blüten mit rotem Inneren
  • keine Dornen

Der Seeigelkaktus stammt wie alle Astrophyten aus der Wüste. Er braucht deshalb sehr viel Licht und Wärme, dazwischen aber auch kühlere Phasen.

Lesen Sie auch

Der richtige Standort für Astrophytum asterias

Diese Kaktusart mag es gern hell und bevorzugt direktes Sonnenlicht. Nur im Notfall sollten Sie Pflanzenlampen installieren. Ein Platz im nach Süden gelegenen Blumenfenster ist ideal. Weiter als einen Meter entfernt vom Fenster darf der Astrophytum nicht stehen.

Im Sommer dürfen Sie den Seeigelkaktus gern auf dem Balkon oder der Terrasse pflegen. Sie müssen ihn nur rechtzeitig ins Haus holen, bevor die Temperaturen vor allem nachts zu kühl werden.

Kultur im Zimmer

Bei der Kultur von Astrophytum asterias im Zimmer müssen Sie einige Voraussetzungen bieten, damit der Seeigelkaktus gedeiht.

Gießen Sie während der Hauptwachstumszeit regelmäßig mit kalkfreiem Wasser, am besten ist Regenwasser geeignet. Achten Sie darauf, dass das Substrat nicht zu feucht wird, damit keine Wurzelfäule entsteht. Lassen Sie die Erde zwischen den einzelnen Gießvorgängen immer erst abtrocknen.

Seien Sie sparsam mit dem Dünger. Es reicht völlig aus, wenn Sie den Seeigelkaktus einmal im Monat mit etwas Flüssigdünger versorgen. Im Winter wird nicht gedüngt.

Kultur von Astrophytum asterias im Winter

Von Spätherbst bis Ende des Winters legt der Astrophytum asterias eine Ruhepause ein. Während dieser Zeit stellen Sie ihn an einen hellen Standort, an dem Temperaturen von sieben bis zehn Grad herrschen. Frost verträgt der Kaktus nicht!

Im Winter halten Sie den Kaktus fast ganz trocken.

Tipps

Astrophytum asterias lässt sich wie viele Kugelkakteen-Arten ausschließlich aus Samen vermehren. Dabei ist wichtig, dass ein gleichmäßiger warmer Platz zur Verfügung steht. Bis der Kaktus das erste Mal Blüten zeigt, vergehen mehrere Jahre.

Text: Sigrid Hestermann
Artikelbild: khuntapol/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.