Sind Artischocken mehrjährig?

Artischocken stammen zwar ursprünglich aus dem warmen Mittelmeerraum, sind aber heutzutage bei uns zulande immer häufiger anzutreffen. Aber gedeiht das Blütengemüse auch im kühlen Mitteleuropa mehrjährig? Hier erfahren Sie’s!

Artischocken einjährig
Artischocken blühen bis zu fünf Jahre lang

Artischocken bilden mindestens einmal im Jahr, manchmal auch mehrmals bis zu zwei Meter hohe Blütenstängel aus, auf deren Spitze die Artischockenknospe gedeiht. Essen tun wir tatsächlich die Blüte, weswegen die Artischocke zum Blütengemüse gezählt wird.
Unter günstigen Bedingungen kann eine Artikschockenpflanze bis zu fünf Jahre alt werden, sie gedeiht also im Prinzip mehrjährig.

Artischocke: Mehrjährig nur bei gutem Winterschutz

Die Artischocke ist aufgrund ihres warmen Herkunftslandes keinen Frost gewöhnt und überlebt ohne Schutz mitteleuropäische Winter eher nicht.
Als Vorbereitung auf den Winter werden vor dem ersten Frost vertrocknete Blütenstände und Laub entfernt. Die Blätter werden bis etwa fünf cm über den Boden heruntergeschnitten. Dann wird eine warme Decke gegen den Frost gemischt. Dafür mischen Sie Sand mit

  • Stroh
  • Mist
  • oder Laub.

Tragen Sie eine circa 20cm dicke Schicht auf und um die Artischocke auf. Legen Sie etwa 10cm dick Reisig auf den Sandhaufen.

Die Alternative: Ausgraben

Soll Ihre Artischocke mehrjährig gedeihen, können Sie sie zur Sicherheit auch ausgraben. Das ist besonders dann empfehlenswert, wenn ein sehr langer oder sehr kalter Winter zu erwarten ist. Graben Sie hierfür die Artischocke im Herbst aus, schneiden Sie Blätter und Blüten herunter und reinigen Sie die Wurzeln, so gut es geht, von Erde. Geben Sie dann Ihre Artischocke in ein Pflanzgefäß mit Drainage und füllen Sie dieses mit Sand. Lagern Sie dann Ihre Artischocke im Keller oder an einem anderen kühlen Ort bei etwa 15°C.
Denken Sie daran, Ihre Artischocke auch im Winter hin und wieder zu wässern, damit die Wurzel nicht austrocknet.
Erfahren Sie hier, wie Sie beim Auspflanzen Ihrer Artischocke im Frühjahr am besten vorgehen.

Text: Sara Müller

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.