Der Apfelbaum als Obstbaum mit Halbstamm

Beim Apfelbaum gibt es außer der natürlichen Wuchsform den Busch, den Halbstamm und den Hochstamm als veredelte Stammformen. Abgesehen von kleineren Spalier-, Säulen- und Spindelbäumen ist der Halbstamm im privaten und kommerziellen Gartenbau heute am weitesten verbreitet.

Apfelbaum Halbstamm

Mittelmaß kann auch perfekt sein

Früher bestimmten hochgewachsene Baumkronen von Apfelbäumen mit Hochstamm die Landschaft, da sie auf den dazwischen liegenden Feldern Platz für die landwirtschaftliche Arbeit frei hielten. Heute findet der Anbau von Äpfeln allerdings vermehrt nur noch in spezialisierten Betrieben und in privaten Gärten statt. Hier soll der Aufwand bei der Ernte und bei der allgemeinen Pflege möglichst gering sein. Ein Apfelbaum mit Halbstamm bildet in der Regel eine Baumkrone mit einer Höhe von maximal vier bis sechs Metern aus. So bleiben Arbeiten mit der Leiter beim regelmäßigen Baumschnitt bewältigbar und auch die Ernte kann bei einem Großteil der Früchte vom Boden aus erfolgen. Interessanterweise tragen auch schwächer wachsende Apfelbäume auf ihre Gesamtgröße gerechnet meist mehr Äpfel als ihre hochgewachsenen Verwandten mit Hochstamm.

Verwendungsmöglichkeiten für einen Apfelbaum mit Halbstamm

Ein Apfelbaum mit Halbstamm bietet aufgrund seiner überschaubaren Dimensionen verschiedene Vorteile. So können beispielsweise auch in kleineren Gärten mehrere verschiedene Apfelsorten gepflanzt werden, was nicht nur eine zeitlich versetzte Ernte, sondern auch eine gegenseitige Bestäubung der Bäume untereinander ermöglicht. Halbstämme können beim Apfelbaum auch für die Anlage eines Spaliers verwendet werden, bei dem die Baumkrone als schmale Wand entlang von Spanndrähten erzogen wird.

Selbst einen Halbstamm aus einem Apfelsetzling veredeln

Mit etwas Geduld und Glück können Sie auch selbst einen Apfelbaum aus einem Kern ziehen. An diesem Setzling müssen sie nach etwa drei Jahren alle Seitenäste entfernen, um eine geeignete Veredelungsunterlage mit geradem Stamm zu unterhalten. Auf diese können Sie dann in etwa 80 bis 120 Zentimetern Höhe einen geeigneten Edelreiser aufpfropfen, um einen Apfelbaum mit Halbstamm zu erhalten. Für das Pfropfen brauchen Sie folgende Dinge:

  • ein Bäumchen als Unterlage
  • Edelreiser
  • ein scharfes Messer
  • eine saubere Pflanzschere
  • Bindebast
  • Wundverschlusswachs

Tipps & Tricks

Grundsätzlich spricht man bei einem Ansatz der Baumkrone in etwa 80ß bis 120 Zentimetern Höhe von einem Halbstamm. Niedrigere Exemplare werden als Busch, höher verzweigte Bäumchen dagegen als Hochstamm bezeichnet.

Text: Alexander Hallsteiner
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.