Anthurium clarinervium vermehren – die besten Vermehrungsmethoden

Markenzeichen einer Anthurium clarinervium sind ihre herzförmigen Blätter. In dieser Hinsicht unterscheidet sich die Herzblattblume von ihren Artgenossen mit den farbenfrohen Blütenständen. Das bringt Abwechslung in die Anthurien-Sammlung. Wie Sie die außergewöhnliche Anthurium clarinervium am besten vermehren, erfahren Sie hier.

anthurium-clarinervium-vermehren
Anthurium clarinervium lässt sich gut über Stecklinge vermehren

Wie kann ich meine Anthurium clarinervium vermehren?

Am besten können Sie eine Anthurium clarinervium durch Teilung und Stecklinge vermehren. Die Herzblattblume gedeiht in Mexiko als Aufsitzerpflanze. Aus diesem Grunde besteht ihr Wurzelballen überwiegend aus Luftwurzeln, was für die unkomplizierte Vermehrung durch Teilung spricht. Ihre markanten, herzförmigen Blätter entspringen unmittelbar aus dem Wurzelstock. Diese Wachstumseigenschaft ist vorteilhaft für eine erfolgreiche Stecklingsvermehrung.

Lesen Sie auch

Anthurium clarinervium blüht und fruchtet selten

Die Blüte einer Herzblattblume hat Seltenheitswert. Im Unterschied zu anderen Anthurien-Sorten ist die Vermehrung durch Bestäubung, Samenernte und Aussaat für Anthurium clarinervium von nachrangiger Bedeutung.

Wie vermehre ich Anthurium clarinervium durch Teilung?

Für die Vermehrung einer Anthurium clarinervium durch Teilung wird der ausgetopfte Wurzelballen zerlegt in mehrere Segmente. Folgende Kurz-Anleitung erklärt Schritt für Schritt, wie Sie eine Herzblattblume richtig teilen:

  1. Bester Zeitpunkt ist beim Umtopfen im Frühjahr.
  2. Herzblattblume austopfen.
  3. Substrat abschütteln oder abbrausen.
  4. Wurzelballen mit beiden Händen auseinander ziehen in zwei oder drei Teilstücke.
  5. Jedes Teilstück einpflanzen in einen Topf mit Orchideenerde.
  6. Angießen und besprühen mit kalkfreiem Wasser.
  7. Stecklinge idealerweise im hellen Badezimmer oder am warmen, halbschattigen Fensterplatz leicht feucht halten.
  8. Bis zum Austrieb neuer Blätter junge Herzblattblumen nicht düngen.

Wie vermehre ich Anthurium clarinervium durch Stecklinge?

Für die Stecklingsvermehrung einer Anthurium clarinervium schneiden Sie beblätterte Triebe mit Wurzelansätzen ab. Wurzelansätze sind zu erkennen als Knötchen am unteren Triebansatz. Schneiden Sie einen Steckling unterhalb des Knotens ab mit einer scharfen, desinfizierten Schere. So gehen Sie weiter vor:

  • Anthurien-Steckling in ein Glas stellen.
  • Kalkarmes Wasser einfüllen.
  • Idealerweise in ein beheizbares Zimmergewächshaus stellen.
  • Am halbschattigen Standort bei optimalen 25° Celsius bewurzeln lassen.
  • Das Wasser regelmäßig wechseln.
  • Keinen Flüssigdünger ins Wasser geben.
  • Herzblattblumen-Steckling eintopfen, wenn sich mindestens 2 cm lange Wurzeln gebildet haben.

Tipp

Anthurium clarinervium ist giftig

Ziehen Sie bitte Handschuhe an, wenn Sie sich der Vermehrung einer Herzblattblume widmen. Anthurium clarinervium und andere Anthurien-Sorten sind giftig. Die Aronstabgewächse enthalten Kalziumoxalate und Scharfstoffe. Direkter Hautkontakt kann Juckreiz, Schwellungen und Blasenbildung auslösen. Absichtlicher oder unabsichtlicher Verzehr der Blätter verursacht bei Kindern, empfindlichen Erwachsenen und Haustieren leichte bis mittelschwere Magen-Darm-Beschwerden.

Text: Paula Jansen