Ananassalbei – Richtige Verwendung und Inspirationen

Der Ananassalbei ist eine exotische Pflanze mit vielen Vorzügen und einem süßen Aroma. Salvia rutilans ist eine vielseitige Nutzpflanze in der Küche und erweist sich als pflegeleichtes und blühfreudiges Gewächs, wenn Sie Ihr optimale Bedingungen zum Wachsen bieten.

Ananassalbei Tee
Aus Ananassalbei kann man lecker aromatischen Tee herstellen

Kübelpflanze

Der Ananassalbei ist nicht winterhart und wird daher für die Pflanzung in Kübeln empfohlen. Verwenden Sie ein hohes Gefäß mit einem Volumen von zehn Liter. Bedecken Sie den Boden mit Kies oder Tonscherben und befüllen Sie das Gefäß mit einer Substratmischung aus Kompost, Lehm und Sand zu jeweils gleichen Teilen. Stellen Sie den Topf mit der Pflanze an einen hellen Ort, an dem keine pralle Mittagssonne scheint. Eine weitere Düngung ist nicht erforderlich. Gelegentlich muss der Ananassalbei gegossen werden.

Lesen Sie auch

Gewürz

Blätter und Blüten eignen sich hervorragend zur frischen Verarbeitung in süßen und salzigen Speisen wie Suppen und Salaten oder Süßspeisen. Sie können Kräuter- und Fruchtaufstrichen beigemischt werden, nachdem diese gekocht wurden. Klein gehackt verfeinern die aromatischen Pflanzenteile Fruchtsalate und Quark. Wenn Sie die Blätter konservieren möchten, können Sie diese schonend trocknen.

So trocknen Sie Ananassalbei:

  • Ernte der Blätter kurz vor der Blütenentwicklung
  • Blätter auf Zeitungspapier ausbreiten
  • für mehrere Tage an einem luftigen und trockenen Platz stellen

Tee

Wegen des fruchtigen Aromas, das schon bei leichter Berührung der Pflanze in der Luft verströmt wird, eignet sich Ananassalbei für die Zubereitung von Tees. Ein gehäufter Esslöffel der Blätter wird mit kochendem Wasser übergossen. Nach einer Ziehzeit von zehn Minuten können Sie den Tee genießen. Das feine Aroma kommt besonders gut zur Geltung, wenn Sie sich eine Teemischung aus Ananassalbei, Minze und Melisse zubereiten.

Frisch verwenden

Da die Blätter der Pflanze reich an ätherischen Ölen und Vitaminen sind, sollten sie frisch verwendet werden. Beim Kochen gehen Vitamine verloren, während durch Trocknungsprozesse die ätherischen Öle entweichen. Ernten Sie die Blätter daher kurz vor der Zubereitung Ihrer Speisen.

Rezept für Gemüsesuppe:

  • Fruchtfleisch einer reifen Avocado in Stücke schneiden
  • Zwiebel fein hacken und Limone auspressen
  • eine Gurke in Stücke schneiden
  • Zutaten mit Joghurt und Gemüsebullion pürieren
  • mit Ananassalbeiblüten dekorieren

Text: Christine Riel
Social Media Manager

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.