Alte Tomatensorten für Beet und Balkon – wiederentdeckte Premium-Sorten

Wir laden Sie ein zu einem Streifzug durch die bunte Welt alter Tomatensorten. Lernen Sie herausragende Tomaten-Oldies kennen mit einzigartigen Formen, leuchtenden Farben und unvergleichlichem Geschmack. Aber Vorsicht - nach dem ersten Biss in die verführerischen Paradiesäpfel gibt es kein Zurück mehr in die fade Welt kommerzieller Hochleistungs-Tomaten.

alte-tomatensorten
Wer verschiedene Tomatensorten im Garten anbaut, kann selbst schmecken: Tomate ist nicht gleich Tomate

Alte Fleischtomaten-Sorten – Renaissance im Tomaten-Beet

Fleischtomaten sind mit bis zu 1.000 Gramm die Schwergewichte innerhalb der Sortenfamilie, besitzen viele Kammern und reifen erst spät im Jahr. Mit einer Wuchshöhe von bis zu 300 Zentimetern müssen die raumgreifenden Pflanzen im Beet oder Gewächshaus angebunden werden. Diese alten Sorten bringen Tomaten-Renaissance in Ihr grünes Reich:

Lesen Sie auch

Sortenname Form Farbe Gewicht Erntezeit Herkunft
Marmande flach-rund, leicht gerippt rot 200 bis 500 g ab Juni Frankreich, Aquitanien, Ende des 19. Jahrhunderts
Brandywine abgeflacht, gerippt, voluminös hellrot bis pink 250 bis 500 g ab Juli Amerika, seit 1882
Schwarzer Prinz flach-rund, ohne Rippen rot-braun bis schwarz 150 bis 350 g ab Ende Juli Sibirien
Ochsenherz herzförmig, stark bis mittel gerippt hellrot 300 bis 500 g ab September Amerika, seit 1901
Weiße Schönheit flach-rund weiß 100 bis 200 g ab August Deutschland

Eine der ältesten Fleischtomaten hört auf den Namen ‚Yellow Ruffeld‘ und wurde in Amerika gezüchtet. Die Geschichte der gelben, stark gerippten Tomatensorte reicht zurück bis in 17. Jahrhundert. Gourmets unter den Hausgärtnern wissen den milden Geschmack zu schätzen und servieren die 200 Gramm schweren, innen hohlen Früchte mit pikanten Füllungen.

Überlieferte Flaschentomaten – traditionelle Sorten für den Garten

Alte Flaschentomaten-Sorten sind angesagter denn je. Aufgrund ihrer lang gezogenen Form eignen sich die Früchte perfekt als Pizza-Tomaten. Ihr besonderer Vorteil ist ein unvergleichliches Aroma, an das Turbo-Tomaten aus gewerblichem Anbau nicht heranreichen. Die folgenden Klassiker haben es traditionsbewussten Hausgärtnern besonders angetan:

Sortenname Form Farbe Gewicht Erntezeit Herkunft
San Marzano länglich-schlank rot 20 bis 100 g ab Ende August Italien, seit 1770
Amish Paste eiförmig bis länglich rot 50 bis 80 g ab Ende Juli Amerika, Wisconsin 19. Jahrhundert
Roma kleine Schwester von San Marzano rot 20 bis 60 g ab Ende Juli Italien, 19. Jahrhundert
Dattelweintomate eiförmig, spitz zulaufend gelb 20 bis 40 g ab Anfang/Mitte August Deutschland, 18. Jahrhundert

Eine der ältesten und authentischsten Flaschentomaten fand als Saatgut im Gepäck eines französischen Sammlers den Weg von Südamerika nach Europa. Die alte Sorte ‚Andenhorn‘ ähnelt einer roten Spitz-Paprika und wird bis zu 18 cm lang. Die Pflanze ist sehr robust und wenig anfällig für die gefürchtete Kraut- und Braunfäule. Allerdings spannt sie den Gärtner auf die Folter mit einer langen Reifezeit, die sich bis in den Herbst erstreckt.

Alte Stabtomaten-Sorten – Schätze der Vergangenheit

Stabtomaten zählen zu den beliebtesten Tomaten weltweit mit einem Gesamtanteil im Anbau von mehr als 70 Prozent. Unsere Vorväter wussten die handlichen Früchte mit dem platzsparenden Anbau am Stab sehr zu schätzen. Entsprechend groß ist die Auswahl historischer Sorten-Schätze. Die folgende Liste stellt Ihnen die Top 5 vor:

Sortenname Form Farbe Gewicht Erntezeit Herkunft
Goldene Königin rund bis eiförmig, glatt goldgelb 30 bis 60 g ab August Deutschland, seit 1870
Deutscher Fleiß kugelrund, glatt, 4 bis 6 cm groß leuchtend rot 60 bis 80 g ab Ende Juli Deutschland, seit Anfang des 20. Jahrhunderts
Berner Rose oval, andeutungsweise gerippt hellrot bis pink 50 bis 100 g, selten bis 300 g ab Mitte August Schweiz, seit Ende 19. Jahrhundert
Schwarze Krim platt-rund dunkelrot-braun-violett 50 bis 150 g ab Ende Juli Russland, seit Ende 19. Jahrhunderts
Quendlinger Frühe Liebe rund, glatte Schale rot 40 bis 60 g ab Mitte Juli Deutschland, 19. Jahrhundert

Wiederentdeckte Kirschtomaten – Nasch-Sorten für den Balkon

Mit alten Kirschtomaten-Sorten gelingt der geniale Brückenschlag zum modernen Urban Gardening auf dem Balkon. Die kleinwüchsigen Pflanzen gedeihen vital und ertragreich im großen Kübel und liefern mundgerechte Mini-Tomaten, bei denen auch Gemüse-resistente Kinder munter zugreifen. Die folgende Auslese stellt Ihnen herausragende Sorten-Volltreffer vor:

Sortenname Form Farbe Gewicht Erntezeit Herkunft
Whippersnapper rund, glatt, 2 bis 3 Kammern rosa-rot 10 g ab Juni Amerika
Yellow Pear birnenförmig gelb 10 bis 15 g ab Juli England, seit 16. Jahrhundert
Zuckertraube kugelrund tiefrot 10 bis 15 g ab Juni/Juli Mexiko, galt als verschollen
Gardener’s Delight kirschgroß, glatt rot 10 g ab Juni England oder Deutschland, sehr alte Sorte
Yellow Plum oval, kirschgroß gelb 5 bis 10 g ab Juli Amerika, seit 1898

Tipps

Im kleinen Hausgarten und auf dem Balkon ist Anbaufläche knapp bemessen. Halten Sie Ausschau nach geeigneter Gesellschaft für alte Tomatensorten, rücken einheimische Walderdbeeren in den Fokus. Der wild-romantische Charakter beider Pflanzenarten macht sie zum perfekten Duo, sodass Sie Oldtimer-Tomaten und Walderdbeeren bedenkenlos zusammen pflanzen können.

Text: Paula Jansen
Artikelbild: Christine Kuchem/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.