Zypressen im Kübel oder Topf ziehen

Zypressen machen nicht nur als Hecke oder Solitärbaum im Garten eine gute Figur. Die hübschen Nadelbäume lassen sich auch sehr gut im Topf ziehen, um für mediterranes Flair auf Balkon oder Terrasse zu sorgen. Was Sie bei der Pflege der Zypresse im Kübel beachten müssen.

Zypresse im Kübel
Zypressen brauchen einen ausreichend großen Topf

Der richtige Topf für die Zypresse

Der richtige Topf sollte mindestens die doppelte Größe des Wurzelballens haben. Da Zypressen Staunässe überhaupt nicht tolerieren, muss der Kübel mit mindestens einem Abzugsloch versehen sein, damit überschüssiges Gießwasser abfließen kann.

Der Topf sollte so tief sein, dass Sie unten eine Drainageschicht einlegen können. So verhindern Sie, dass die Wurzeln des Nadelbaums zu nass stehen. Für die Drainageschicht eignen sich Materialien wie

  • Kieselsteine
  • grobkörniger Sand
  • Perlite

Ein guter Standort für Zypressen im Kübel

Auch wenn Zypressen sonnige Lagen bevorzugen, sollten Sie bei einer Zypresse im Topf darauf achten, dass diese nicht zu lange der direkten Mittagssonne ausgesetzt sind. Die Nadelspitzen können dabei verbrennen und braun werden.

Stellen Sie sie an einen Standort, an dem es sehr hell ist und die Bäume Morgen- und Abendsonne erhalten. Zudem sollte der Platz etwas windgeschützt liegen.

Zypresse im Topf pflegen

Damit die Zypresse im Topf gut gedeiht, braucht sie etwas mehr Pflege als im Freiland. Neben dem regelmäßigen Gießen und Düngen sollte sie mindestens alle zwei Jahre umtopft werden.

Gegossen wird immer dann, wenn das Substrat oben abgetrocknet ist. Regenwasser ist am besten als Gießwasser geeignet. In warmen Sommern müssen Sie unter Umständen mehrmals am Tag gießen.

Zypressen sind schnellwüchsig und benötigen daher viele Nährstoffe. Düngen Sie sie während der Wachstumsphase alle zwei bis drei Wochen mit einem Flüssigdünger für Koniferen. Im Winter wird nicht mehr gedüngt.

Kübel-Zypressen frostfrei überwintern

Im Topf sind Zypressen nicht winterhart. Sie müssen frostfrei bei mindestens fünf und höchstens zehn Grad überwintert werden.

Auf geschützten Balkonen dürfen Zypressen im Kübel draußen überwintern, wenn Sie sie gut abdecken und an einen geschützten Platz stellen.

Tipps

Zypressen sind gut schnittverträglich, wenn sie auch Schnitte direkt ins Altholz nicht vertragen. Sie lassen sich auch im Kübel in Form schneiden oder als Bonsai pflegen.

Text: Sigrid Hestermann
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.