Zypresse Größe
Zypressen können eine beeindruckende Höhe erreichen

Welche Höhe erreichen Zypressen?

In ihrer Heimat im Mittelmeerraum, Kalifornien und anderen sonnigen, warmen Regionen erreichen manche Zypressenarten eine Höhe von 30 Metern. In unseren Breiten werden Zypressen längst nicht so hoch, da das Klima unwirtlicher ist. Dennoch kann eine Zypresse zu einer stattlichen Höhe heranwachsen.

Wie hoch wird eine Zypresse im Garten?

Im Garten kann die Zypresse problemlos bis zu zehn Metern hoch werden. Bei Hecken wird darauf geachtet, dass die Bäume nicht zu sehr in die Höhe schießen. Zypressenhecken sind meist zwischen zwei und vier Meter hoch.

Zypressen sind sehr schnellwüchsig

An einem günstigen Standort mit guter Nährstoffversorgung wachsen Zypressen besonders schnell heran. Zwischen 40 und 70 Zentimetern beträgt der jährliche Zuwachs, sowohl in Höhe als auch in Breite. Es gibt sogar Arten, die bis zu einem Meter pro Jahr zulegen.

Durch das Schneiden der Zypresse lässt sich das Wachstum zusätzlich anregen. Ein regelmäßiger Rückschnitt sorgt dafür, dass die Bäume dichter wachsen und unten nicht so schnell verkahlen. Das spielt vor allem beim Sichtschutz von Zypressenhecken eine Rolle.

Die Höhe einer Zypressenhecke begrenzen

Zypressenhecken sollen meist nicht so hoch, dafür aber schön dicht werden. Begrenzen Sie deshalb die Höhe der Hecke durch regelmäßigen Rückschnitt.

Auch wenn die Hecke noch nicht die gewünschte Endhöhe erreicht hat, sollten Sie sie einmal im Jahr kappen. Dabei schneiden Sie die oberen Triebe um ein Drittel zurück. Zwischen 20 und 40 Zentimeter sollte der Rückschnitt ausfallen.

Zunächst sind dann unschöne Schnittstellen zu sehen. Diese werden jedoch zügig durch neu austreibende Seitenzweige überdeckt. Durch den Rückschnitt regen Sie eine weitere Verzweigung der Zypresse an.

Wie hoch darf eine Zypresse werden?

Lassen Sie die Zypresse als Einzelbaum oder Hecke nicht zu hoch werden. In den einzelnen Gemeinden gibt es Vorschriften darüber, welche Höhe Einzelbäume im Garten oder Zypressenhecken haben dürfen, wenn sie in der Nähe von Nachbargrundstücken wachsen. Informieren Sie sich sicherheitshalber vorab.

Tipps

Aufgrund ihres schnellen Wachstums werden Zypressen auch als „Nachbars Schreck“ bezeichnet. Halten Sie einen ausreichend großen Pflanzabstand zu Nachbargrundstücken ein, damit sich Ihr Nachbar durch eine zu hohe Hecke oder einen Einzelbaum nicht gestört fühlt.

Text: Sigrid Hestermann

Beiträge aus dem Forum

  1. Maxi
    Geranien...
    Maxi
    Zierpflanzen
    Anrworten: 5