Zwetschgenbaum Krankheiten

Krankheiten beim Zwetschgenbaum erkennen: Tipps zum Vorgehen und Behandlung

Gute Pflege und der richtige Standort sind kein zuverlässiger Schutz gegen Erkrankungen. Obstbäume leiden zudem unter Schädlingsbefall. Es gilt, Krankheiten oder Schädlinge in einem frühen Entwicklungsstadium zu erkennen. Erfahren Sie, was zu tun ist.

Früher Artikel Zwetschgen richtig schneiden: Eine praktische Anleitung

Zwetschgenrost

Anzeichen:

  • Zeitpunkt: Erntezeit
  • schwarze Punkte auf der Blattunterseite
  • abgestorbene Blätter fallen ab

Hilfreiche Maßnahmen:

Um die Ausbreitung des Pilzes zu verhindern, entfernen Sie das Laub in Baumnähe. Ansonsten besteht die Gefahr, dass der Pilz auf dem Boden überwintert. In darauf folgenden Saison wäre mit erneutem Fall zu rechnen. Die Zwetschgen reifen dennoch zu fruchtigen Leckereien heran.

Narren- oder Taschenkrankheit

Der Auslöser dieser Krankheit ist ein Pilz. Während regnerischen Perioden bildet er sich.

Anzeichen:

  • Früchte: bananenförmiges Wachstum, harte Konsistenz
  • zu Beginn hellgrüner Belag, im Verlauf der Krankheit wird dieser grau

Hilfreiche Maßnahmen:

Entfernen Sie alle vom Pilz befallenen Äste, Triebe und ungenießbaren Zwetschgen. Einige Früchte reifen trotz Befall zu leckerem Obst heran.

Monilia-Fruchtfäule

Durch Insektenstiche werden die wachsenden Früchte beschädigt. Dieser Pilz verlagert sich von der Schale ins Innere des Obstes.

Anzeichen:

  • Zwetschgen sind mit weißen Pusteln versehen. Diese verfärben sich schwarz.
  • Früchte verkümmern und sind ungenießbar.

Hilfreiche Maßnahmen:

Alle befallenen Zwetschgen und Triebe im Hausmüll entfernen. Zusätzlich bewährt sich der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln. Im Zweifelsfall können Sie Experten für die Behandlung hinzuziehen.

Schädlingsbefall

Blattläuse

Diese Tiere sind nicht gefährlich. Bei starkem Befall lösen sie Scharka (eine Baumkrankheit) aus. Siedeln Sie als erste Maßnahme natürliche Feinde, wie zum Beispiel Marienkäfer an. Natürliche Pflanzenschutzmittel lassen sich selbst herstellen. Brennnesseljauche eignet sich bei dieser Art von Befall.

Pflaumenwickler

Der gleichnamige Falter legt im Spätsommer Eier. Seine Larven überwintern im Erdboden oder auf dem Stamm. Sie fressen heranwachsende Früchte an. Diese färben sich bläulich und fallen ab. Im späten Frühjahr schlüpfen die Falter und der Kreislauf beginnt erneut am gleichen Ort. Ein gezielter Einsatz eines Pflanzenschutzmittels ist möglich. Vor diesem schaffen Singvögel Abhilfe. Bringen Sie ein Vogelhaus auf dem befallenen Baum an.

Tipps & Tricks

Ein regelmäßiger Schnitt sorgt für ausreichend Licht und Luftzirkulation. Der Zwetschgenbaum entwickelt sich prächtig. Er wehrt Krankheiten und Schädlingsbefall während der Vegetationsperiode besser ab.

Beiträge aus dem Forum

  1. Ramblerrose an Baum hochleiten

    Hallo, bin neu híer und auch im Garten noch relativ unerfahren. Habe mir heute eine Ramblerrose bestellt sowie einen Bodenanker und ein 15 m langes Hanfseil. Allerdings weiß ich irgendwie noch nicht wie das funktionieren soll. Soll ich das Seil an einem der unteren Äste der Tanne festmachen und der Rambler sucht sich dann seinen Weg nach oben allein. Oder muss ich die Tanne bis oben hin mit dem Seil verkleiden, damit sich die Rosen daran festmachen kann. Dann frage ich mich auch, wie die Rose das Seil hochkommt: muss ich sie dort festklammern/binden oder klettert sie alleine hoch............Also, offensichtlich: []

  2. Welche Pflanze ist das?

    Wie heisst diese Blume ? Ich habe sie von meiner Schwester aus Slowenien mitgebracht, ich glaube es ist eine art Amaryllis , Hat große Zwiebel und der Blütenstängel wägst direkt aus der Zwiebel hervor. Sie hat manchmal bis 10 -12 Blüten, die nacheinander sehr lange blühen und Herrlich Duften. Ich freue mich auf die Antwort

  3. Unbekannte Pflanze

    Diese Pflanze (Strauch) hat sich im Garten angesiedelt. Sie ist etwas angefressen (Dickmaulrüssler?) und zeigt beginnende Herbstfärbung. Kennt jemand diese Pflanze? Hab schon gegoogelt, bin aber nicht so richtig schlau geworden, evtl. eine Zierkirsche?

  4. Welche Kehrmaschine ist empfehlenswert?

    Hallo Gartenfreunde, Jetzt momentan in der Herbstzeit sammelt sich sehr viel Dreck auf meinem Hof wo ich ehrlich gesagt zu faul bin jeden Tag mit dem Besen die ganze Hofeinfahrt zu fegen. Ich habe mich im Baumarkt mal umgeschaut ob ich eine Kehrmaschine ausleihen kann die mir das Fegen erleichtert. Die Preise sind wie immer enorm! Ich habe mich also entschlossen eine selbst zu kaufen da ich die ständig brauche. Ich habe mich auch im Internet informiert welche am besten geeignet ist für große Flächen und habe Kehrmaschinen Tests gefunden aber ich bin mir in der Sache so ziemlich unsicher!! []

  5. Amaryllis zum Blühen bringen

    Hallo zusammen, ich habe letzte Weihnachten eine Amaryllis bekommen, die ohne Zugabe von Wasser und einem Wachsgehäuse geblüht hat. Nachdem sie komplett verblüht war, habe ich die Zwiebel von dem Wachsgehäuse entfernt und diese umgetopft. Nun explodieren die Blätter förmlich - sie hören nicht mehr auf zu wachsen (siehe Bild - nicht wundern, das Fenster im Hintergrund ist aufgrund von Baumaßnahmen stark verschmutzt^^) Hat jemand eine Idee , was ich tun kann, dass ich die Amaryllis wieder zum Blühen bringen kann ?