zwerg-tamarillo-ueberwintern
Die Zwerg-Tamarillo ist nicht winterhart

Wie sollte ein Zwerg-Tamarillo überwintern?

Als tropische Pflanze ist der Zwerg-Tamarillo nicht frosthart. Dafür trägt er im Sommer leuchtende orangefarbene und sehr aromatische Früchte. Die Überwinterung ist weder kompliziert noch schwierig, daher eignet sich diese Pflanze auch gut für Anfänger.

Sie können die Zwerg-Tamarillo alternativ warm oder kalt überwintern. Bei der kalten Überwinterung verliert sie jedoch ihre Blätter, muss aber kaum gegossen werden.Außerdem sollte Ihre Zwerg-Tamarillo dann dunkel stehen. Entscheiden Sie sich für die warme Überwinterung, dann bleibt die Pflanze grün, braucht aber mehr Wasser und Licht. Um Platz im Winterquartier zu sparen, können Sie die Zwerg-Tamarillo im Herbst zurückschneiden.

Das Wichtigste in Kürze:

  • nicht winterhart
  • eventuell im Herbst den Stamm kürzen
  • warme Überwinterung: hell, bei ca. 15 °C bis 20 °C, kein Blattverlust
  • kalte Überwinterung: dunkel, bei ca. 5 °C bis 10 °C, Pflanze verliert die Blätter

Tipps

Überwintern Sie Ihre Zwerg-Tamarillo warm, dann verliert sie ihre Blätter nicht und braucht entsprechend mehr Wasser.

Text: Ursula Eggers Artikelbild: ironwool/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum