So klappt die Anzucht von Tamarillos bestimmt

Tamarillos werden auch als Baumtomate bezeichnet. Sie lassen sich in unseren Breiten ausschließlich als Kübelpflanze halten, denn die bis zu sieben Meter hoch werdenden Bäume vertragen keine Minustemperaturen. So gelingt die Anzucht der süßsauren tomatenähnlichen Früchte.

Tamarillo Anzucht

Tamarillos aussäen

  • Anzuchtschale vorbereiten
  • Samen nicht zu dicht aussäen
  • Dünn mit Erde bedecken
  • Bis zum Keimen dunkel stellen
  • Häufig besprühen
  • Nach dem Auflaufen in kleine Töpfe umpflanzen
  • Später in Kübel setzen
  • Rankhilfe anbringen

Samen erhalten Sie im Fachhandel.

Besonders gut wachsen Tamarillos, wenn sie in lehmhaltige Erde gepflanzt werden.

In Kübel pflanzen

Sobald die Tamarillos zu groß für ihren Topf geworden sind, pflanzen Sie sie in einen Kübel um. Sorgen Sie für eine gute Drainage, damit sich keine Staunässe bilden kann.

Füllen Sie den Kübel mit lehmhaltiger Erde. Ersatzweise können Sie auch Gartenerde nehmen, die Sie mit reifem Kompost verfeinern.

Bringen Sie gleich nach dem Einpflanzen eine Rankhilfe an, dann verletzen Sie später die Wurzeln nicht.

Im Sommer viel gießen

Im Sommer darf die Tamarillo auf die Terrasse. Wählen Sie einen sonnigen, windgeschützten Platz.

Wenn es sehr heiß ist, müssen Sie häufig gießen, manchmal mehrmals am Tag. Vermeiden Sie es, die Blätter zu benetzen, damit sie keinen Sonnenbrand erleiden.

Düngen Sie die Pflanze einmal im Monat mit Kakteendünger.

Überwinterung im Haus

Tamarillos sind nicht frosthart. Sie müssen über Winter an einem frostfreien, sehr hellen Standort überwintern. Gießen Sie während dieser Zeit nur gelegentlich, damit der Wurzelballen nicht austrocknet.

Wenn die Tamarillo zu hoch gewachsen ist, kappen Sie einfach die Spitze. Die Pflanze verzweigt sich dann unterhalb der Schnittstelle.

Das ganze Jahr über Tamarillos ernten

Tamarillos haben keine feste Erntezeit. Bei guten Standortbedingungen bilden sich ab dem dritten Jahr außer währemd des Winters fortlaufend neue Blüten, aus denen sich immer wieder Früchte entwickeln.

Ob die Tamarillo reif ist, erkennen Sie an der dunkelroten Farbe. Die Früchte reifen aber genau wie Tomaten nach, wenn sie zu früh gepflückt wurden.

Tipps & Tricks

Vorgezogene Tamarillo-Bäumchen bekommen Sie im Gartenfachhandel. Wenn Sie schnell Früchte ernten möchten, sollten Sie auf das Aussäen verzichten und eine zweijährige Pflanze kaufen. Dann können Sie bereits im darauffolgenden Jahr mit Blüten und Früchten rechnen.

Ce

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.