Wenn der Zierapfel nicht blüht – Die 4 häufigsten Ursachen

Verweigert ein Zierapfel rigoros die Blüte, resultiert diese niederschmetternde Tatsache aus verschiedenen Ursachen. Werfen Sie mit uns einen Blick hinter die Kulissen des Pflegeprogramms, um dem Auslöser auf die Spur zu kommen und aus der Welt zu schaffen.

Zierapfel keine Blüte
Ein falscher Schnitt oder Frostschäden können das Ausbleiben der Blüte zur Folge haben

Ursache Nr. 1: Falscher Schnitt

An allen Zierapfel-Sorten bilden sich bereits im Vorjahr die Knospen. Werden diese im Rahmen des Rückschnitts im Spätwinter entfernt, bleibt die diesjährige Blüte aus. Besser ist, Sie lichten das Gehölz lediglich aus und entfernen die Wassertriebe. Zu lange Zweige sollten möglichst wenig oder überhaupt nicht eingekürzt werden.

Lesen Sie auch

Ursache Nr. 2: Frostschaden

Haben die Eisheiligen im Mai noch klirrenden Frost im Gepäck, richtet eine einzige Frostnacht verheerenden Schaden an den Knospen an. Ungeachtet der robusten Winterhärte von Zierapfel, empfehlen wir dennoch einen Schutz der Zweige vor verspäteten Bodenfrösten. Umhüllen Sie Strauch oder Hochstamm-Krone abends mit einem atmungsaktivem Vlies, sobald die Meteorologen Minustemperaturen ankündigen.

Ursache Nr. 3: Wasser- und Nährstoffmangel

Zierapfel ist ein ungemein durstiges und hungriges Gehölz. Um das verschwenderische Blüten- und Blätterkleid anzulegen, gefolgt von einer reichhaltigen Früchtetracht, befinden sich Wasser- und Nährstoffbedarf auf hohem Niveau. Hapert es in der Versorgung, blüht der Zierapfel nicht. So beheben Sie das Manko:

  • Den Boden konstant leicht feucht halten
  • An heißen Sommertagen insbesondere im Kübel morgens und abends gießen
  • Im März/April einen Vollnährstoffdünger verabreichen
  • Alternativ von März bis August alle 4 Wochen düngen mit Kompost, Hornspänen (32,93€ bei Amazon*) oder Rindenhumus

Haben Sie Versäumnisse in der Pflege als Auslöser ausgemacht für das Ausbleiben der Blüte, bestehen zumindest für das nächste Jahr beste Aussichten auf einen Blütenflor, wenn Sie das Pflegeprogramm ab sofort optimieren.

Ursache Nr. 4: Krankheiten und Schädlinge

Da Zierapfel von Natur aus robuster beschaffen ist als ein Kulturapfel, rangieren Krankheiten und Schädlinge als Ursache für das Ausbleiben der Blüte hinter Versäumnissen in der Pflege. Können Fehler in der Kultivierung ausgeschlossen werden, halten Sie bitte Ausschau nach Symptomen für Mehltau, Schorf, Blattläuse oder Raupen.

Tipps

Sie gehen dem gefürchteten Apfelschorf an Zierapfel aus dem Weg, wenn Sie sich für eine der resistenten Sorten entscheiden. Die rotblättrige Schönheit ‚Coccinella‘ zählt dazu oder der Klassiker ‚Evereste‘. Unter den Zwergsorten hat sich der Bonsai-Zierapfel ‚Pom Zai‘ als widerstandsfähig erwiesen.

Text: Paula Jansen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.