So verarbeiten Sie Zierapfel zu Gelee, Püree und Obstschnaps

Verheißungsvoll leuchten uns die kugeligen Zieräpfel im Herbst vom Strauch und Baum entgegen. Da liegt die Frage auf der Hand nach einer kulinarischen Verwertung der essbaren Früchte. Erkunden Sie hier köstliche Rezepte für die Verarbeitung zu fruchtigem Gelee, aromatischem Kartoffel-Apfel-Püree und belebendem Obstschnaps.

Zierapfel verwenden
Zieräpfel sind roh oft etwas sauer, können aber zu leckerer Marmelade oder Gelee verarbeitet werden

So zaubern Sie aus Zieräpfeln ein erfrischendes Gelee

Einige der prachtvollsten Zierapfelsorten tragen im Herbst eine herb-säuerliche Last aus essbaren Früchten. Der Publikumsliebling ‚Evereste‘ zählt dazu oder der Klassiker ‚Golden Hornet‘. Frisch vom Baum munden die Äpfel indes bei weitem nicht so gut, wie nach der Verarbeitung zu Gelee. Das folgende Rezept macht unter Hobbygärtnern die Runde:

  • 1 kg gewaschene Zieräpfel in Würfel schneiden und mit Zimt bestreuen
  • Die Wildäpfel übergießen mit 500 ml Cidre, 1 Esslöffel Zitronenmelisse hinzu geben und 40 Minuten kochen
  • Den Fruchtbrei über Nacht durch ein Mulltuch entsaften

Lesen Sie auch

Am nächsten Tag geben Sie auf 1 l Zierapfel-Saft 1 kg Gelierzucker (1:1) und kochen alles auf. Das heiße Gelee wird in saubere Schraubgläser gefüllt und ist bis zu 1 Jahr haltbar.

Rezeptvorschlag für Kartoffelpüree mit Zierapfel

Der fruchtig säuerliche Geschmack von Zierapfel harmoniert wunderbar mit dem milden Aroma von Kartoffeln. Überraschen Sie Ihre Lieben doch einmal mit diesem Zierapfel-Püree als Beilage zu herzhaften Fleischgerichten:

  • 30 kirschgroße Zieräpfel waschen, teilen und 10 Minuten kochen
  • Den Fruchtbrei durch ein Sieb streichen, um die Kerne zu entfernen
  • Zugleich 8 mittelgroße, geschälte Kartoffeln in Salzwasser kochen
  • Apfelbrei und Kartoffeln mit 200 ml zu einem Püree verarbeiten

Am Ende schmecken Sie das Zierapfel-Püree ab mit Salz, Pfeffer und Muskat und garnieren mit Röstzwiebeln.

Obstschnaps mit Pfiff – So gelingt es mit Zierapfel

Zierapfel und Schnaps sind ein Duo, das sich gut versteht. Innerhalb weniger Minuten verarbeiten Sie Ihre diesjährige Ernte zu einem geistigen Getränk, das es in sich hat. Geben Sie 800 g Früchte ohne Stiele mit 400 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker und 3 Nelken in eine Karaffe. Darauf geben Sie 0,7 Liter Obstschnaps oder Wodka und lassen die Mixtur gut verschlossen 6 Wochen ziehen.

Tipps

Im Gegensatz zum großen Bruder, dem Kulturapfel, können Sie am Zierapfel mit einem Rückschnitt weder Fruchtgröße noch Ernteertrag optimieren. Beschneiden Sie den Strauch oder Baum daher zurückhaltend oder überhaupt nicht. Einzig auf ein alljährliches Auslichten im Spätwinter sollte nicht verzichtet werden.

Text: Paula Jansen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.