Kurkuma – Die außergewöhnliche Gewürz- und Heilpflanze

Seit über 5.000 Jahren verehren Inder und Asiaten Kurkuma als eine heilige Pflanze. Der Wurzelstock aus der Familie der Ingwergewächse ist auch unter dem Namen Gelbwurz bekannt. Traditionelle Chinesische Medizin und Ayurveda nutzen schon lange die einzigartige heilmedizinische Wirkung des Gewürzes. Nun hält der entzündungshemmende, schmerzstillende, antioxidative und entgiftende Inhaltsstoff Curcumin Einzug in die Naturheilkunde Europas.

Kurkuma
Kurkuma ist für Mensch und Tier sehr gesund

Die Wirksamkeit der wertvollen Inhaltsstoffe

Curcumin gilt als Geschmacksträger, Färbemittel und Lebensmittelzusatz E100. Viel interessanter sind allerdings die positiven Auswirkungen auf Erkrankungen wie Alzheimer und Diabetes. So verhindert Kurkuma den Knochenabbau und senkt den Cholesterinspiegel. Zu den weiteren Bestandteilen zählen Ferulasäure, Polysaccharide und Stärke.

Lesen Sie auch

Die enthaltene Kaffeesäure mit ihren Derivaten schützt den Magen. Sie verhindert, dass sich krebserregende und giftige Nitrosamine bilden. Zu fünf bis sieben Prozent besteht Kurkuma aus ätherischen Ölen, die sich in der Abwehr von Mikroorganismen und Tumorzellen als sehr erfolgreich erweisen. Sie wirken Arthritis und Rheuma entgegen. Ihre Bioverfügbarkeit kann erhöht werden, wenn Kurkuma in Verbindung mit Öl und Pfeffer erhitzt wird.

In mehr als 3.000 Studien zu allen Krebsarten konnte eine vielversprechende Wirkung von Kurkuma auf Tumore von Darm, Haut, Brust, Lunge, Prostata und Gebärmutterhals nachgewiesen werden. Dabei zeigt sich, dass die Gewürz- und Heilpflanze

  • das Immunsystem stimuliert
  • die Entstehung von Krebszellen verhindert
  • die Teilung entarteter Zellen hemmt
  • die Ausbreitung von Metastasen eingrenzt
  • den Einbruch von Tumorgewebe in Blutgefäße stoppt
  • die Strahlen- oder Chemotherapie unterstützt
  • das genetische System aktiviert.

Die Bedeutung von Kurkuma bei Alzheimer

Da viele der teuren Medikamente zahlreiche Nebenwirkungen aufweisen, steigt das Interesse an natürlichen Verfahren zur Linderung der Beschwerden. In Ländern, wo Kurkuma als traditionelles Gewürz verwendet wird, gibt es keine Erkrankungen von Alzheimer.

Soweit medizinisch bekannt ist, kommt es bei Demenz zu einer Ablagerung sogenannter Plaques, die im Gehirn zu Entzündungen führen und zunehmend die Organfunktion beeinträchtigen. Die antioxidativen Fähigkeiten von Curcumin verhindern die Plaquebildung. Es gibt Hinweise darauf, dass die Substanz in der Lage ist, die Blut-Hirn-Schranke zu überwinden.

Wie eine amerikanische Studie zeigt, steigert die Einnahme von täglich einem Gramm Curcumin die Gedächtnisleistung bei Demenz und verbessert die Beschwerden einer Alzheimer Erkrankung. Nach einer dreimonatigen Verabreichung des Naturheilmittels war ein erster Erfolg messbar.

Fazit

Kurkuma ist ein kostbares Produkt, das den Stoffwechsel anregt. Zum Würzen wird der Wurzelstock getrocknet und pulverisiert verwendet. Im Krankheitsfall sollte Curcumin in Kapselform verabreicht werden. Die Behandlung ist nebenwirkungsfrei. In Einzelfällen sind Überempfindlichkeiten wie Übelkeit möglich. Schwangere und Stillende sollten von einer Einnahme unbedingt absehen!

Häufig gestellte Fragen zu Kurkuma

Diese Frage werden häufig im Zusammenhang mit Kurkuma gestellt.

Kurkuma & Zähne

  • Warum macht Kurkuma die Zähne weiß?
  • Verfärbt Kurkuma die Zähne?
  • Färbt Kurkuma die Zähne Gelb?
  • Kurkuma für weissere Zähne?

Kurkuma & Haut

  • Kurkuma für die Haut?
  • Kurkuma an den Händen?
  • Färbt Kurkuma die Haut?
  • Kurkuma gegen Akne?
  • Kurkuma gegen Falten?
  • Kurkuma gegen Augenringe?

Die Anwendung von Kurkuma

  • Kurkuma wie verwenden?
  • Kurkuma wie anwenden?
  • Kurkuma mit Schale essen?
  • Welche Wirkung hat Kurkuma?
  • Kurkuma wie lange einnehmen?
  • Was bewirkt Kurkuma mit Pfeffer?
  • Kurkuma wie Kortison?
  • Wie Kurkuma-Pulver einnehmen?
  • Kurkuma welche Menge?
  • Kurkuma wie oft einnehmen?
  • Kurkuma auf nüchternen Magen?
  • Kurkuma mit Pfeffer
  • Kurkuma mit Milch
  • Kurkuma mit Honig
  • Kurkuma mit Piperin
  • Kurkuma mit Wasser
  • Kurkuma mit Öl
  • Kurkuma mit Joghurt
  • Kurkuma mit Ingwer
  • Kurkuma mit Olivenöl
  • Kurkuma mit Zitrone
  • Kurkuma mit Kokosöl und Pfeffer

Kurkuma als Gewürz

  • Kurkuma zu welchen Gerichten?
  • Kurkuma was würzen?
  • Kurkuma für welche Speisen?

Die Wirkung von Kurkuma

  • Kurkuma für die Gesundheit?
  • Was bewirkt Kurkuma im Körper?
  • Die Wirkung von Kurkuma?

Kurkuma gegen Krankheiten

  • Kurkuma auf Wunden?
  • Warum ist Kurkuma so gesund?
  • Kurkuma für die Leber?
  • Kurkuma bei Sodbrennen?
  • Kurkuma gegen Blasenentzündung?
  • Warum ist Kurkuma gesund?
  • Kurkuma gegen Krebs?
  • Kurkuma gegen Depressionen?
  • Kurkuma bei Erkältung?
  • Kurkuma gegen Angst?
  • Kurkuma bei Arthrose?
  • Kurkuma gegen Schmerzen?
  • Kurkuma bei MS?
  • Kurkuma bei Rheuma?
  • Kurkuma gegen Bluthochdruck?
  • Kurkuma gegen Schuppenflechte?
  • Kurkuma gegen Kopfschmerzen?
  • Kurkuma bei Diabetes?
  • Kurkuma bei Schuppenflechte?
  • Kurkuma bei Histaminintoleranz?
  • Kurkuma gegen Husten?
  • Kurkuma ohne Gallenblase?
  • Kurkuma gegen Sodbrennen?
  • Kurkuma bei Bluthochdruck?
  • Kurkuma gegen Gelenkschmerzen?
  • Kurkuma bei Gastritis?
  • Kurkuma bei Blasenentzündung?
  • Kurkuma bei Durchfall?
  • Kurkuma bei Gelenkschmerzen?
  • Kurkuma gegen Allergie?
  • Kurkuma bei Magenbeschwerden?
  • Kurkuma gegen Grippe?
  • Kurkuma Nach Schlaganfall?
  • Kurkuma gegen Blähungen?
  • Kurkuma gegen Gicht?
  • Kurkuma für Haare?

Sonstiges

  • Kurkuma für Kinder?
  • Alternative zu Kurkuma?
  • Wo wächst Kurkuma?
  • Kurkuma für Pferde?
  • Kurkuma für Katzen?
  • Kurkuma für Hunde?
  • Welches Kurkuma ist das Beste?
  • Wo wird Kurkuma angebaut?
Text: Gartenjournal.net

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.